- Bildquelle: WENN.com/TNYF © WENN.com/TNYF

Normalerweise verbringen der " Two and a Half Men "-Schönling Ashton Kutcher (37) und Mila Kunis (31) jede freie Minuten mit ihrem süßen Wonneproppen Wyatt. Doch um die Lieblingsband "U2" live in Los Angeles sehen zu können, mussten sie ihre kleine Tochter zu Hause bei einer Nanny lassen. Wie Paparazzi-Fotos zeigen, besuchten Ashton und Mila ganz kinderlos das Konzert. In einem weißen Hemd, grauer Jeanshose und Baseball-Cap sowie VIP-Bändchen ging es für Ashton durch den Eingang. Auch Mila wählte einen lässigen Look: verwaschene Jeans, Sneaker und ein Oversize-Shirt. Ihre Haare trug sie offen und in großen Wellen.

Der Gig hat dem "Two and a Half Men"-Darsteller offenbar sehr gut gefallen. Auf Facebook teilte er nach der Show ein Foto vom "U2"-Konzert. Mitten im Scheinwerferlicht ist Frontmann Bono (55) zu erkennen, der offenbar gerade tanzt. Sonst ist die Halle in völlige Dunkelheit getaucht, hier und da sind Handykameras zu entdecken. "Danke 'U2' für alles, was ihr macht. Ihr inspiriert mich", schrieb Ashton Kutcher neben dem Pic.

Ob Mila Kunis und Ashton Kutcher den babyfreien Abend auch dafür genutzt hatten, sich noch einmal auszusprechen? Gerüchten zufolge soll es beim Traumpaar gekriselt haben. Der Grund: Der Frauenschwarm aus "Two and a Half Men" sei einfach zu angetan von seiner Ex-Stieftochter Rumer Willis (26). Die tanzte sich bei "Dancing With The Stars" erst kürzlich zum Sieg – Ashton sei einer ihrer größten Fans gewesen. Unter anderem rief er seine Fangemeinde dazu auf, für Rumer anrufen. Er habe regelrecht an der Mattscheibe geklebt, wenn der Spross von Demi Moore (52) die Hüften auf dem Parkett schwang. Mila sei deswegen ziemlich verärgert gewesen.

Beim Besuch von "U2" herrschte aber augenscheinlich keine dicke Luft mehr zwischen dem "Two and a Half Men"-Hottie und seiner hübschen Frau Mila Kunis. Vielleicht war das Paar auch wieder quitt: Erst kürzlich wurde Mila vom "Friends"-Star Matthew Perry (45) angegraben. Ashton Kutcher war davon überhaupt nicht begeistert.