- Bildquelle: dpa © dpa

In "Under the Dome" schneidet eine mysteriöse Kuppel das kleine Städtchen Chester's Mill von der Außenwelt ab und versetzt die Anwohner in Angst und Schrecken. Die Story, die auf dem Roman "Die Arena" von Erfolgsautor Stephen King (67) basiert, kam bei den TV-Zuschauern so gut an, dass schon bald die Dreharbeiten zu Staffel 3 beginnen. Nun will der Sender CBS erneut sein Glück mit einer Buchverfilmung des Horror-Genies wagen. Die Detektivgeschichte "Mr. Mercedes" soll schon bald in Serie gehen.

Laut "Deadline" wird dabei kein Geringerer als David E. Kelley (58) das Drehbuch verfassen. Der Filmproduzent und Ehemann von Michelle Pfeiffer (56), der schon Serien wie "Ally McBeal" und "Boston Legal" ins Fernsehen brachte, will gemeinsam mit Regisseur Jack Bender (65) an den Erfolg von "Under the Dome" anknüpfen. Als Vorteil dürfte sich bei "Mr. Mercedes" erweisen, dass Stephen King die Geschichte bereits als Trilogie angelegt hat. Erst 2014 erschien der erste Teil, die Fortsetzung kommt unter dem Titel "Finders Keepers" im September in die Buchläden. "Under the Dome" folgte in Staffel 1 der Romanvorlage, seitdem spinnen die Drehbuchautoren die Story weiter.

Die Geschichte von "Mr. Mercedes" ist kurz erzählt: Ein Mörder treibt sein Unwesen, indem er mit seinem Mercedes gezielt in Menschenmengen fährt. Wer für die Serie gecastet wird und wann die Pilotfolge ins TV kommt, steht noch nicht fest. Ebenso bleibt abzuwarten, ob Stephen King für einzelne Folge am Drehbuch mitarbeitet. Bei " Under the Dome " steuerte er in der zweiten Staffel das Skript zur ersten Episode bei.