- Bildquelle: Instagram/gotzemario, Facebook/LukasPodolski © Instagram/gotzemario, Facebook/LukasPodolski

"Weltmeister", schreibt Mario Götze (22) kurz und knapp neben sein Sieger-Foto nach dem Titelgewinn bei der "WM 2014". Der Schnappschuss braucht tatsächlich auch gar keine weiteren Erklärungen: Der Schütze des Siegtreffers posiert mit dem Weltmeister-Pokal, den er nach der Übergabe durch Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff (66) offenbar direkt in die Kabine entführt hatte. Mit weit aufgerissenem Mund schreit Mario Götze dem Fotografen seine Freude entgegen – immerhin hatte der Angreifer in der 113. Minute das entscheidende Tor des Finales erzielt. Während der Erfolgskicker in der einen Hand den Weltmeister-Pokal präsentiert, zeigt er mit der anderen die dazu passende Goldmedaille um seinen Hals.

Weltmeister im Selfie-Knipsen ist aber bekanntlich immer noch Lukas Podolski (29) – und das bewies der Ur-Kölner auch nach dem spannenden "WM 2014"-Finale gegen Argentinien. Schon nach dem 4:0-Sieg gegen Portugal im ersten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft hatte der Angreifer mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (59) in der Kabine für ein Sieger-Selfie posiert. Nach dem Endspiel schloss sich für den frischgebackenen Weltmeister nun der Kreis: Die Regierungschefin war mit Bundespräsident Joachim Gauck (74) erneut nach Brasilien gereist und ließ es sich natürlich nicht nehmen, mit "Prinz Poldi" für einen Schnappschuss zu posieren. "Selfie 2" betitelte Podolski kurz und knapp das Foto mit der Kanzlerin und dem Weltmeister-Pokal.

Später posierte noch die gesamte Weltmeister-Mannschaft samt Bundestrainer Joachim Löw (54) ganz wie nach dem Portugal-Spiel mit Angela Merkel und Joachim Gauck für ein Gruppenfoto in der Kabine. Der Schnappschuss wurde anschließend von Regierungssprecher Steffen Seibert (54) via Twitter verbreitet und zeigt, dass der Bundespräsident im Partyrausch nach dem " WM 2014 "-Finale offenbar auch noch eine Flasche Bier mit Jogis Jungs leerte. Eines belegen die Sieger-Selfies von Mario Götze , Lukas Podolski und Co. aber allemal: Die deutsche Nationalmannschaft kann nicht nur weltmeisterlich Fußball spielen, sondern auch wie ein Champion feiern.