- Bildquelle: Facebook/LukasPodolski © Facebook/LukasPodolski

Für Lukas Podolski (29) dürften es wohl die schönsten Tage seines Lebens sein. Nach 24 Jahren konnte er mit der DFB-Elf wieder den Weltmeister-Titel nach Deutschland holen – und das auf eine eindrucksvolle Art und Weise. 4:0 gegen Geheimfavorit Portugal, 7:1 gegen "WM 2014"-Gastgeber Brasilien und ein hart umkämpftes 1:0 gegen Argentinien: Poldi und Co spielten sich nicht nur durchs Turnier, sondern mit attraktivem Fußball auch in die Herzen der internationalen Fans. Doch bereits vor dem "WM 2014"-Titel hat Lukas Podolski mit seinem kleinen Sohn Louis das große Los gezogen.

Sinnbildlich hierfür postete der Flügelspieler ein Facebook-Bild von sich, mit dem "WM 2014"-Pokal in der Hand. Sein Hauptgewinn prangt auf seiner linken Brust als Tattoo des Sohnemanns. "Bin stolz auf den WM-Pokal. Aber das Wertvollste trag ich auf der Brust – und im Herzen. Papa und Sohn, beide sind Champions!!", schreibt Lukas Podolski unter dem niedlichen Schnappschuss. Dass der 29-jährige Fußballer die Liebe zur Familie über den sportlichen Erfolg stellt, finden Fans bewundernswert: "Bist ein Hammer-Fußballer und ganz offensichtlich ein ebenso leidenschaftlicher Papa", schreibt ein User. "Sooooo süüüüß. Am Sonntag hat man gesehen, dass du so ein liebevoller und toller Vater bist...Louis kann glücklich sein, dich als Vater zu haben. Bitte, bitte mach weiter so und bleib wie du bist", stimmt eine weitere Anhängerin der allgemeinen Meinung bei.

Unmittelbar nach Abpfiff des "WM 2014"-Finalspiels konnte die ganze Welt Zeuge des rührenden Vater-Sohn-Verhältnisses werden, als der kleine Louis auf den grünen Rasen stürmte, Papa Lukas Podolski in die Arme sprang und die beiden den " WM 2014 "-Titel feierten.