- Bildquelle: Picture Alliance © Picture Alliance

Bei den Oscars 2019 sollten ursprünglich nur die beiden Songs "Shallow" aus "A Star Is Born" und "All the Stars" aus "Black Panther" in voller Länge performt werden. Beide sind für einen Oscar in der Kategorie "Bester Song" nominiert. Gestern postete die Motion Picture Academy aber auf Twitter, dass Jennifer Hudson ihren Song "I’ll Fight" aus dem Dokumentarfilm "RBG" nun doch singen wird.

"The Place Where Lost Things Go" wird von "Überraschungsgast" gesungen

Vor wenigen Stunden wurde ebenfalls öffentlich gemacht, dass der Titelsong von "Mary Poppins‘ Rückkehr", "The Place Where Lost Things Go", von einem "surprise special guest" gesungen werden soll. Ob dieser "Überraschungsgast" tatsächlich Emily Blunt ist, bleibt fraglich. Sie hat den Song bereits im Film vertont und wäre damit keine große Unbekannte.

Ob Lady Gaga ("Shallow"), Kendrick Lamar und SZA ("All the Stars") sowie Willie Watson und Tim Blake Nelson ("When a Cowboy Trades His Spurs for Wings") eine Einladung von der Academy zu den Oscars 2019 angenommen haben, bleibt unklar.

Gerüchten zufolge sollen die Nominierten für "Bester Song" darüber gesprochen haben, entweder alle gemeinsam aufzutreten oder überhaupt nicht.

Die Academy hat sich bislang nicht weiter dazu geäußert.

Die 91. Oscar-Verleihung findet am 24. Februar 2019 im Dolby Theater in Los Angeles statt.

Was dich auch interessieren könnte: 

Neueste Videos