Oscar®: Pannen und Fehler bei den Awards

Jedes Jahr am Morgen nach der Oscar®-Nacht überschlagen sich die Medien mit den wichtigsten Meldungen vom Glamour-Event: Wer hat gewonnen? Wer trug das schönste Kleid? Und vor allem: Wer hat die Awards dieses Jahr so richtig aufgemischt? Kaum eine Verleihung vergeht ohne kleine und große Oscar®-Pannen und Fremdschäm-Momente. Man denke an Gwyneth Paltrows minutenlangen Heulkrampf auf der Oscar®-Bühne oder an den beleidigenden Song, den Moderator Seth MacFarlane 2013 über die Brüste der Hollywood-Schauspielerinnen vortrug. Auch 2017 hatte in dieser Hinsicht einiges in Petto – die Zuschauer mussten sich für den großen Knall und legendären Oscar®-Fehler allerdings bis ganz zum Schluss gedulden. Wir haben die wichtigsten Pannen bei den Oscars® zusammengefasst.

Die größte Oscar-Panne aller Zeiten
© Getty Images

Das Übliche: Hingucker, Peinlichkeiten und Fehler bei den Oscars® 2017

Ein Beinahe-Missgeschick passierte schon vor der Oscar-Verleihung, als sich plötzlich Stofffäden vom roten Teppich zu lösen begannen. Sofort machte man sich mit Schere und Staubsauger an die Arbeit, damit keine der Schauspielerinnen in ihren High Heels zu Fall kam. Die üblichen Peinlichkeiten und Oscar®-Pannen auf dem roten Teppich gab es bei der Kleiderwahl. Vor allem die weniger bekannten Schauspielerinnen versuchten teilweise, mit sehr auffälligen bzw. durchsichtigen Kleidern von sich reden zu machen. Blanca Blanco trug ein gelbes Kleid mit einem Seitenschlitz bis zum Bauchnabel, aber auch Oscar®-Kandidatin Janelle Monae hatte sich für eine Kreation entschieden, die mehr preisgab als sie verdeckte.

Mega-Panne zum Schluss: Falscher Sieger für "Bester Film"

Insgesamt war die Verleihung eher ruhig verlaufen, bis kurz vor Schluss eine Oscar®-Panne passierte, die wahrscheinlich in die Geschichte der Academy Awards eingehen wird. Ausgerechnet bei der Preisverleihung in der Königsklasse "Bester Film" rief Schauspieler Warren Beatty den falschen Film aus. Er verkündete "La La Land" als Sieger. Prompt kamen Crew und Cast auf die Bühne und bedankten sich wortreich. Erst, als die Dankesreden vorbei waren, musste Warren Beatty sich voller Verlegenheit korrigieren: Der Preis für den "Besten Film" war eigentlich für "Moonlight" gedacht gewesen.

Die "Moonlight"-Crew kam nur sehr zögerlich auf die Bühne, weil zuerst niemand an einen solchen Fehler bei den Oscars® glauben konnte. Im Publikum und auf der Bühne gab es reichlich ratlose Gesichter – auch Jimmy Kimmel stand der Schock ins Gesicht geschrieben. Am souveränsten reagierte Regisseur Damien Chazelle, der sofort erklärte, es sei ihm eine Freude, seinen Kollegen von "Moonlight" diesen Oscar® persönlich zu überreichen. "Moonlight", das damit drei Trophäen einheimste, verpasste durch die Panne leider den ganz großen Triumph – erinnerungswürdig war diese Preisvergabe aber in jedem Fall.

Skandal mit Kalkül – vermeintliche Oscar®-Pannen als PR-Gags

Skandale bei den Oscars müssen nicht immer peinliche Ausrutscher sein. Häufig werden die Aufreger von den Stars bewusst provoziert, sei es, um mehr mediale Aufmerksamkeit zu bekommen, oder um ein politisches Statement abzugeben. Einer der Pioniere in Sachen Oscar®-Skandale war Marlon Brando, der 1973 seinen Preis als "Bester Hauptdarsteller" schlicht ablehnte und die Indianerin Sacheen Littlefeather auf die Bühne schickte, um ein Manifest gegen die Unterdrückung der amerikanischen Ureinwohner zu verlesen. Zumindest aus Sicht der Veranstalter muss man das sicher zu den Oscar®-Pannen zählen.

Ähnlich konsequent handelte das Schauspieler-Paar Will Smith und Jada Pinkett-Smith, als sie 2016 die Oscar®-Verleihung boykottierten, weil schwarze Filmschaffende von der Academy diskriminiert würden. Zumindest dieser Oscar®-Skandal hat unmittelbare Wirkung gezeigt: 2017 sind mehr schwarze Filme und Schauspieler nominiert worden als je zuvor.

Oscar Pannen 2018?

Natürlich werden wir auch in diesem Jahr wieder aufmerksam hinschauen: Wird ein Star stolpern? Sich in seinem Outfit verheddern? Verwechselt jemand den Namen? Oder gibt es 2018 vielleicht gar keine Panne und alles läuft glatt? Wir sind gespannt!