Oscars ® 2017

Tom Hanks – Oscar als bester Hauptdarsteller 2017?

Tom Hanks

Tom Hanks gilt als einer der Favoriten für die Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ bei der Verleihung. Erfahren Sie mehr über Tom Hanks & die Oscars 2017.

Wird Tom Hanks mit dem Oscar für den besten Hauptdarstellen belohnt?
Wird Tom Hanks mit dem Oscar für den besten Hauptdarstellen belohnt?

Tom Hanks – Oscar als bester Hauptdarsteller bei der Oscar-Verleihung 2017?

Tom Hanks wird als einer der Favoriten für die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller bei der Oscar-Verleihung 2017 gehandelt: Seine überzeugende Darstellung des Flugkapitäns Chesley „Sully” Sullenberger könnte Tom Hanks seine 7. Oscar-Nominierung einbringen. In „Sully“ geht es um die wahre Geschichte einer Notlandung, die sich 2009 auf dem Hudson River ereignete. Damals hat Kapitän Sully mit der Notwasserung des Airbus A320-214 das Leben von 155 Passagieren gerettet. Bei den anschließenden Untersuchungen allerdings gerät er in den Verdacht, fahrlässig gehandelt zu haben und die Leben der Menschen unnötig gefährdet zu haben. Es stellt sich die Frage, ob die Notlandung tatsächlich notwendig war und ob Kapitän Sully mit dem Flugzeug nicht doch den nächsten Flughafen sicher erreicht hätte.

Warum hätte Tom Hanks einen Oscar für „Sully“ verdient?

Die Rolle des Sully bietet Hanks wieder einmal die Möglichkeit, die ganze Bandbreite seines Könnens auszuspielen – von stark und entschlossen bis zu verzweifelt und verletzlich. „Sully” gilt als einer der überzeugendsten Filme von Regisseur Clint Eastwood seit dessen Oscar-Auszeichnung für das Drama „Million Dollar Baby” als bester Film bei den Academy Awards 2004. Für Tom Hanks wäre es bereits das siebte Mal, dass er als bester Hauptdarsteller nominiert wird: zuletzt für seine Rolle in „Cast Away – Verschollen“ bei den Oscars 2001. Trotz überzeugender Leistungen in zahlreichen Filmen wie „Catch Me If You Can“ (2002) oder „Captain Phillips“ (2014) hat Tom Hanks seitdem keine weitere Oscar-Nominierung erhalten. Ist es also bei den Oscars 2017 endlich wieder soweit?

6 Nominierungen und 2 Oscars für Tom Hanks

Tom Hanks kann bereits auf eine lange Geschichte bei den Oscars zurückblicken: Bereits 1988 wurde der 1956 in Kalifornien geborene Schauspieler als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in dem Film „Big“ für den Oscar nominiert. Für Furore sorgte Hanks, als er 1994 für seine berührende Darstellung in „Forrest Gump“ den zweiten Oscar in Folge in Empfang nehmen durfte. Bereits im Jahr zuvor war Tom Hanks als bester Hauptdarsteller in dem Drama „Philadelphia“ ausgezeichnet worden.

Ein unvergesslicher Oscar-Moment mit Folgen: Tom Hanks bei den Oscars 1993

Die Dankesrede von Tom Hanks bei der 66. Oscar-Verleihung 1993 für seine Auszeichnung in „Philadelphia“ zählt wahrscheinlich zu den berührendsten Oscars-Momenten in der Geschichte der Academy Awards: Er bedankte sich unter Tränen namentlich bei einem homosexuellen Lehrer, der ihn in der High School inspirierte und motivierte. Diese Oscar-Rede gilt übrigens als Inspiration für den Erfolgsfilm „In & Out“ von Frank Oz, in dem ein von Kevin Kline gespielter schwuler Lehrer bei einer Preisverleihung von einem ehemaligen Schüler unfreiwillig geoutet wird. Ob Tom Hanks das Outing bei der Oscars-Preisverleihung vor einem Millionen-Publikum zuvor mit seinem ehemaligen Lehrer abgesprochen hatte? Hierüber wird bis heute spekuliert – genau wie über das ungewollte Outing Homosexueller im Allgemeinen.

Wird Tom Hanks mit einem Oscar nach Hause gehen?
Wird Tom Hanks mit einem Oscar nach Hause gehen?

Tom Hanks – tragende Rolle bei der Oscar-Verleihung 2017 gesichert

Übrigens: Tom Hanks ist nicht nur ein mehrfach ausgezeichneter Schauspieler, Regisseur und Produzent, sondern bereits seit 2009 – neben den Schauspielerinnen Annette Benning und Laura Dern – Vertreter der Schauspielerfraktion der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Tom Hanks wird bei der Oscar-Verleihung am 26. Februar 2017 im Dolby Theater in Hollywood somit in jedem Fall eine tragende Rolle spielen – mit oder ohne Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller für „Sully“.