VornameCaterina
NachnameScorsone
LandUSA
GeburtsortToronto, Kanada
Alter38
Geburtstag16.10.1981
SternzeichenWaage
Geschlechtweiblich
Haarfarbebrünett

Biografie zu Caterina Scorsone

Früh übt sich – das trifft auf Caterina Scorsone in jedem Fall zu. Die gebürtige Kanadierin, die als eines von fünf Kindern in Toronto geboren wurde, spielte mit ihren zwei älteren Zwillingsschwestern, der jüngeren Schwester und dem jüngeren Bruder bereits im heimischen Wohnzimmer ihre ersten Rollen: Während die älteren Schwestern die Regie übernahmen, gaben die jüngeren Geschwister die Darsteller.

Doch bei diesen schauspielerischen Versuchen sollte es nicht bleiben: für ihre professionelle Ausbildung besuchte Caterina als Jugendliche zunächst die "Cardinal Carter Academy for the Arts" eine Highschool in Toronto, wo sie in einigen Musicalproduktionen mitwirkte. 2005 machte die smarte Brünette an der "University of Toronto" ihren Abschluss in Literatur und besuchte zusätzlich das "Trinity College". Und das alles, obwohl sie zu der Zeit als Schauspielerin schon voll beschäftigt war.

Caterina Scorsone – der Beginn ihrer Karriere in Kanada

Bei dem Engagement der jungen Caterina ließen die Anfragen für Fernsehauftritte nicht lange auf sich warten: Bereits als Achtjährige war die ambitionierte Kanadierin Dauergast in einer Kindershow namens Mr. Dressup (1958–1985). Dem Kinderprogramm war Caterina allerdings schnell entwachsen und so ergatterte sie einige erfolgsversprechende Filmrollen, unter anderem an der Seite von Kirsten Dunst und Hayden Christensen in der Girl-Power Komödie Strike – Mädchen an die Macht! (1998). Neben verschiedenen Auftritten am Theater und in Filmen, spielte sie an der Seite von "Golden Globe"-Gewinner Ed Harris in Das dritte Wunder (1999) eine minderjährige Prostituiere – eine echte Herausforderung für die damals 18-Jährige. Der wahre Erfolg und internationale Durchbruch stellte sich jedoch mit ihrer Rolle in der Mystery-Crime Serie Missing – Verzweifelt gesucht (2003–2006) ein. In der amerikanisch-kanadischen Co-Produktion spielte sie die Hauptrolle der Jess Mastriani, die vom Blitz getroffen wurde und daraufhin hellseherische Fähigkeiten entwickelte. Zum Ende der Dreharbeiten wagte Caterina Scorsone einen Neuanfang und zog Mitte 2006 nach Los Angeles in die USA.

Von Private Practice zu Grey’s Anatomy

In L.A. angekommen, ging der Erfolg für Caterina Scorsone weiter: Gemeinsam mit Dennis Hopper spielte sie in der US-Serie L.A. Crash (2008), die angelehnt an den gleichnamigen Film, die Themen Rassismus und Intoleranz beleuchtete. 2010 stieß sie schließlich zum Cast des Grey’s-Anatomy-Spin-Off Private Practice (2010–2013) dazu. Hier mimte sie die Figur der Neurochirurgin Dr. Amelia Shepherd, Schwester des begehrten Arztes Dr. Shepherd, gespielt von Patrick Dempsey. Noch während ihrer Zeit bei Private Practice besuchte sie in mehreren Cross-Over-Folgen die Kollegen in Seattle. Bereits vor der finalen Folge des Spin-Offs wurde sie in den Hauptcast von Grey’s Anatomy (seit 2010) befördert, wo sie seitdem als taffe und sympatische Ärztin begeistert.

Drei Dinge, die Du bestimmt noch nicht über Caterina Scorsone wusstest

  • Heimweh: Nach wie vor ist Toronto in Caterinas Augen ihre Traumstadt, ein richtig magischer Ort. Auch wenn sie sich im sonnigen L.A. sicherlich wohl fühlt, vermisst sie ihre Geburtsstadt und freut sich immer, wenn sie auf Besuch zurückkommt.
  • Großer Fan: Schon vor ihrer Rolle in Grey’s Anatomy war Caterina ein Fan der Drama-Serie. Um sich während ihrer Prüfungsphasen zu entspannen, schaltete sie die damals neue Serie ein. Eine Zeitlang wollte sie wegen der dramatischen Handlung sogar Medizin studieren und besuchte einen medizinischen Vorbereitungskurs. Wir sind auf jeden Fall froh, dass Caterina sich am Ende doch noch für die Schauspielerei entschieden hat.
  • Typisch kanadisch: Caterina ist eine echte Sportskanone. Neben ihrer Vorliebe für Kajak fahren und Schwimmen, ist sie sogar professionell ausgebildete Kanu-Lehrerin.