VornameRanga
NachnameYogeshwar
Geschlechtweiblich

Der Moderator Ranga Yogeshwar hat wahrlich internationale Wurzeln. Seine Mutter kam aus Luxemburg, sein Vater war Inder. Ranga Yogeshwar studierte experimentelle Physik an der „RWTH Aachen“ und schloss sein Studium als Diplom-Physiker ab. Danach verschlug es ihn zum Fernsehen. 1987 begann Ranga Yogeshwar die Zusammenarbeit mit Jean Pütz, mit dem er zahlreiche Folgen der „Wissenschaftsshow“ im WDR moderierte. Daraus entstand 1993 mit „Quarks und Co.“ eine eigene Sendung für den Moderator. Nebenbei präsentierte er immer wieder andere Shows, die sich um das Thema Wissenschaft drehten, darunter auch „Globus“.

Ranga Yogeshwar hat als Moderator die Entwicklung vom reinen Wissenschaftsvermittler hin zum „Infotainment“ geprägt. Vor allem in seiner Sendung „W wie Wissen“ in der ARD wurde dies deutlich. Showeffekte spielten eine große Rolle und es wurde ein enormer Aufwand betrieben, um Wissen interessant zu machen. In diese Kategorie fällt auch „Die große Show der Naturwunder“, die Ranga Yogeshwar ab 2006 zusammen mit Frank Elstner moderierte. 2007 rief der Moderator mit „Wissen vor 8“ ein neues Format ins Leben, in dem er versuchte, wissenschaftliche Themen innerhalb von 145 Sekunden zu erklären.

Für seine Arbeit als Moderator und Journalist wurde Ranga Yogeshwar  mit unzähligen Preisen ausgezeichnet. Eine Ehrendoktorwürde, der „Deutsche Fernsehpreis 2011“ und der „Deutsche IQ-Preis“ zieren seinen Steckbrief - um nur einige wenige zu nennen. Die Physik scheint übrigens bei den Yogeshwars in der Familie zu liegen. Der Zwillingsbruder des bekannten Moderators ist ebenfalls promovierter Physiker. Und auch in seiner Freizeit widmet sich Ranga Yogeshwar seiner großen Leidenschaft: In seinem Garten steht seine eigene Sternwarte.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV