VornameReinhold
NachnameMessner
Geschlechtweiblich

Zum Bergsteiger Reinhold Messner fällt vielen vor allem zuerst ein Witz ein: „Treffen sich zwei Yetis am Himalaja. Der eine sagt: Du, ich hab' den Reinhold Messner gesehen. Darauf der andere: Gibt es den denn wirklich?“. Der Südtiroler hat schon so viele unglaubliche Extremtouren hinter sich, dass es tatsächlich beinahe unglaublich klingt. Er hat nicht nur als erster den Mount Everest ohne Sauerstoffflasche bestiegen, sondern ist außerdem zu Fuß durch die Antarktis gewandert und war als erster Mensch auf allen 14 Achttausendern.

Zusammen mit acht Geschwistern wuchs Reinhold Messner in Südtirol auf, ein guter Ausgangsort für einen angehenden Bergsteiger. Trotzdem zog es ihn zuerst an die Universität in Padua, um Vermessungskunde zu studieren. Was ihn besonders wichtig für das Klettern gemacht hat, waren die Stileinflüsse, die er dem Sport mitgab: Den „Alpinstil“ aus seiner Heimat übertrug er auf das Bergsteigen in viel größerer Höhe. Das bedeutete etwa, dass es vor seinen Touren keine Route präparierte oder dass er alle Verpflegung selbst mitgeführt hat.

Weil er seinem Steckbrief immer wieder die eine oder andere Veröffentlichung hinzufügte und die Medien immer an seinen Abenteuern teilhaben ließ, wuchs sein Ruhm stetig. Ganz aus Versehen war er übrigens 1991 auch beim Fund von „Ötzi“ dabei - jedenfalls ein paar Tage nachdem die eigentlichen Finder die Mumie entdeckt hatten. Wenn Reinhold Messner nicht in seinem denkmalgeschütztem Schloss lebt, organisiert der Bergsteiger Seminare für Manager oder kümmert sich um sein Restaurant „Yak und Yeti“.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV