VornameStefan
NachnameKretzschmar
Geschlechtweiblich

Stefan Kretzschmar hat das Handballtalent mit der Muttermilch eingesogen. Vater Peter war jahrelang in der Handball-Nationalmannschaft der DDR und Trainer der Damennationalmannschaft. Mutter Waltraud wird im National-Team von ihrem Mann trainiert und holt dreimal den Weltmeistertitel im Feldhandball. Kein Wunder, dass auch Sohn Stefan schon mit sechs Jahren auf dem Handballfeld steht und zur Jugendauswahl des Deutschen Handballverbandes gehört.

Mit 18 Jahren beginnt Stefan Kretzschmar seine Karriere im Bundesligateam „Blau-Weiß Spandau“ und wird in seiner ersten Saison erfolgreichster Torschütze des Vereins. 1993 feiert der Handballspieler sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft und wird nur ein Jahr später zum deutschen Handballer des Jahres gewählt. Gemeinsam mit dem National-Team nimmt Stefan Kretzschmar in den nächsten Jahren an zahlreichen Welt- und Europameisterschaften teil, schafft es bei den Olympischen Spielen 2004 sogar bis ins Finale.

Auch im Vereinshandball hat Stefan Kretzschmar alles erreicht. Seit 1996 spielt der Handballer erfolgreich beim SC Magdeburg und holt mit seinem Verein bis 2007 dreimal den EHC-Cup, gewinnt die Champions-League und den Deutschen Meister-Titel. Nach 421 Bundesligaspielen beendet der Handballspieler 2007 seine Karriere. Anschließend steht das Amt des Sportdirektors beim SC Magdeburg auf dem Steckbrief des Sportlers.

Neben seiner sportlichen Karriere macht Stefan Kretzschmar auch immer wieder Schlagzeilen mit provokanten Auftritten. 1994 verlässt der Handballspieler kurzerhand die Nationalmannschaft, weil es Reibereien mit Bundestrainer Heiner Brand gibt. Auch mit seiner Beziehung zu Schwimm-Star Franziska van Almsick, deren Gesicht er sich als Tattoo auf die Wade stechen ließ, macht Stefan Kretzschmar Schlagzeilen. Mit Nacktaufnahmen für eine Anti-Pelz-Kampagne der Tierschutzorganisation PETA provoziert er öffentlich. Nach seinem Karriere-Aus ist der Handballspieler als Moderator in TV-Shows und als Sportexperte im Sportfernsehen zu sehen.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV