"Ich komm' nicht klar", sagt Samuel Rösch im Interview direkt nach seinem Sieg bei "The Voice of Germany 2018". Der Sänger aus Team Michael Patrick Kelly hat die anderen Finalisten Benjamin Dolic, Jessica Schaffler und Eros Atomus Isler abgehängt - und sich die Krone bei "The Voice" geschnappt.

"The Voice of Germany 2018"-Coach Michael Patrick Kelly: "Das liegt nicht an mir."

Sein Coach Michael Patrick könnte nicht stolzer sein: "Das liegt nicht an mir, das liegt an Samuel. Es geht nicht um 'The Coach of Germany'. Ich durfte dich [Anm. d. Red.: Samuel] in meinem Team haben."

Er gesteht, dass er anfangs nicht damit gerechnet hatte, dass Samuel in sein Team will. Zuvor hätten ihn meist Englisch singende Talente gewählt. Er sei erstaunt gewesen: "Dann kommt Samuel als Deutsch-Rock-Pop-Sänger in mein Team."

An "The Voice of Germany 2018"-Gewinner Samuel richtet Michael Patrick Kelly bewegende Worte: "Ich bin dir unheimlich dankbar. Es war echt eine ganz tolle Zusammenarbeit. (...) Wir haben es geschafft!" 

Im Finale von "The Voice of Germany 2018" hatte Samuel Rösch "In diesem Moment" von Roger Cicero, "Auf uns" von Andreas Bourani und "Love Someone" von Lukas Graham performt. Die Zuschauer kürten ihn mit 54,89 Prozent der Stimmen zum Sieger der diesjährigen "TVOG"-Staffel.

Die beliebtesten Videos