- Bildquelle: monkeybusinessimages © monkeybusinessimages

Wir sind (bekanntermaßen) absolute Beauty Junkies und zudem ziemlich reiselustig, aber eines sind wir nicht, kompromissbereit. Da wir auch unterwegs nicht auf unsere absoluten Must Haves verzichten wollen, haben wir eine Beauty Packliste für Reisende erstellt. Hier findet ihr alles, was mit muss. Das beste daran: Die Beauty Packliste ist sogar im Handgepäck anwendbar. 

Sämtliche Beauty Tools und Beauty Produkte, die ihr auf Reisen braucht, kommen mit – damit ihr, eure Haut, eure Haare und euer Style unterwegs auf nichts verzichten muss.

Ein-Liter-Beutel
Regel Nummer 1: Flüssigkeiten, Cremen, Gele und Co. dürfen in Behältern von 100 ml Füllmenge mit in die Kabine genommen werden. © Pyrosky

 Die Richtlinien fürs Handgepäck: Der 1-Liter Beutel

Nun sind wir Travel Beautys an einige Rahmenbedingungen gebunden. Gerade wenn man mit Handgepäck reist, darf nicht alles, was sich im Badezimmer tummelt, einfach so mit. Auf allen Flughäfen der EU und der Schweiz gelten nämlich die EU-Richtlinien für Handgepäck. Diese wollen wir uns zunächst genauer anschauen, damit wir wissen unter welchen Bedingungen wir reisen.

Die Regeln für Kosmetik im Handgepäck auf einen Blick:

  • Flüssigkeiten, aber auch Cremetexturen und Gele dürfen nur in Behältern von maximal 100 ml Füllmenge mitgeführt werden.
  • Jedes dieser Einzelbehältnisse mit flüssigem Inhalt muss in einem verschließbaren, transparenten Beutel verpackt sein.
  • Der Beutel darf das maximale Volumen von einem Liter nicht überschreiten.
  • Pro Person ist maximal ein Beutel zugelassen.
  • Der Beutel muss verschließbar sein.

Von diesen Richtlinien betroffen sind alle Flüssigkeiten im Handgepäck, aber nicht die Beauty Tools. Als Flüssigkeiten zählen auch alle dickflüssigen, cremigen und geligen Formeln, auch Make-up. Frei von den Mengenbeschränkungen sind alle festen Produkte wie z.B. Puder.

Weiter reguliert sind alle scharfen Gegenstände unter den Beauty Tools, wie etwa Nagelscheren, Pinzetten und Feilen. Sie dürfen nur dann im Handgepäck mitgenommen werden, wenn sie kürzer als sechs Zentimeter sind.

Außerdem gut zu wissen: Die Sicherheitsbeamten dürfen nach Gefühl entscheiden und handeln. Wenn diese also eine Textur als flüssig einstufen, muss sie in den Beutel gepackt werden. Früher wurde der Kosmetikbeutel immer und ausnahmslos bei der Sicherheitskontrolle ausgepackt und einzeln gescannt. Inzwischen gibt es an vielen Flughäfen neue Lösungen und Kontrollen, bei denen der transparente Beutel in der Tasche oder im Rucksack bleiben darf.

Was passt alles in einen Ein-Liter-Beutel
Der Ein-Liter-Beutel ist essentiell für jede Reise mit dem Handgepäck – was ihr darin verstauen dürft und könnt, lest ihr im Beauty-Artikel. © South agency

Produkte für den Flug

Wusstet ihr, dass die Luft in einem Flugzeug etwa 5 bis 10 Prozent weniger Feuchtigkeit enthält als die Luft, der wir in Europa normalerweise ausgesetzt sind? Die Luft im Flugzeug wird recycelt, hinzu kommen der Luftdruck und die Klimaanlage. Während eines Fluges (auch auf kurzen Strecken) verliert die Haut deutlich mehr Wasser als sie es normalerweise tun würde.  Was sie also braucht ist viel Feuchtigkeit von innen und außen.

Auf Reisen setzen wir unseren Körper meist Schlafmangel aus und essen ungesund und unregelmäßig, weil es der Reisetag meistens einfach nicht anders zulässt. Eine Sache sollten wir aber niemals vergessen: Genügend trinken. Denn Dehydrierung verschlimmert auch den Jetlag. Für die Haut gelten für einen Flug ein paar Beauty Regeln, die den Reisetag etwas weniger belastend gestalten. 

  • Vor dem Boarding abschminken und eincremen
  • Auf und vor dem Flug keinen Alkohol trinken
  • Genügend Wasser mitnehmen und trinken (500 ml pro Stunde)
  • Auf dem Flug lieber Grünen Tee als Kaffee bestellen, der macht auch wach und enthält zudem Antioxidantien
  • Während des Fluges regelmäßig eincremen oder die Haut mit einem Thermalspray oder Scheetmask pflegen

Alle Hauttypen dehydrieren während eines Fluges stärker als im Alltag, aber nicht alle Hauttypen reagieren gleich darauf. Manche spüren ein unangenehmes Spannen auf der Gesichtshaut, andere bemerken eine höhere Talgproduktion oder entwickeln Unreinheiten. 

Expert:innen empfehlen in jedem Fall feuchtigkeitsspendende Produkte ( je nach Typ ölfrei und auf wasserbasis) und zudem Gesichtsmassagetools während des Fluges zu nutzen, um angestaute Lymphflüssigkeit abzutransportieren und Stress zu reduzieren. Aber was bedeutet dies konkret für das Handgepäck? Was sollte während des Fluges griffbereit sein?

Beauty- und Pflege-Produkte, die ins Flugzeug dürfen
Damit ihr auch während des Flugs nicht auf Make-up und Pflege-Produkte verzichten müsst, solltet ihr jetzt weiterlesen! © VladTeodor

Unser Tipp: Packt euch zwei verschiedene Beauty Bags. Einen mit allen Produkten und Tools nach der Ankunft und und einen für den Gebrauch während des Fluges. Aber nicht vergessen: Beide müssen laut Regelung in den transparenten 1-Liter-Beutel passen. Nachdem ihr durch die Sicherheitskontrolle durch seid dürft ihr natürlich umpacken und die Produkte für den Flug aus dem Handgepäckskoffer nehmen. Während dieser nämlich in den Gepäcksfächern über den Sitzen verstaut wird, habt ihr folgende Produkte bei euch, sodass ihr sie jederzeit nutzen könnt.

Beauty Must Haves in Reisegröße für den Flug:

  • Lipbalm
  • Handcreme
  • Feuchtigkeitscreme mit Lichtschutzfaktor für das Gesicht

Auf Langstreckenflügen braucht ihr außerdem noch zusätzlich:

  • Thermalspray
  • Sheet Mask
  • Gua Sha Stein oder Mini Face Roller
  • Zahnbürste und Zahnpasta

Diese Beauty Tools dürfen im Handgepäck nicht fehlen

Was kommt nun also in den zweiten Beauty Bag? Was darf bei Ankunft und unterwegs auf der weiteren Reise auf keinen Fall fehlen?

Das kommt zuallererst darauf an, wohin ihr reist. Bevor Ihr euren Beauty Bag packt, überlegt euch was ihr vor Ort vor habt. Werdet ihr auf wilde Partys gehen? Ein Festival besuchen? Eine Metropole besichtigen? Wandern und campen? Oder die meiste Zeit am Strand verbringen? Schließlich packt ihr genau das, was ihr für euren Handgepäcks-Trip braucht. Worauf ihr verzichten könnt, das bleibt Zuhause.

Um euch das Packen möglichst einfach und unkompliziert zu gestalten, haben wir hier die ultimative Beauty-Packliste für Reisen mit Handgepäck zusammengestellt.

Was darf mit an Bord - der Urlaubsguide zum Handgepäck-Packen
Richtig gepackt? Dann kann der wohlverdiente Urlaub starten! Wir verraten euch, welche Beauty-Tools und -Produkte ihr mit an Bord nehmen dürft. © YakobchukOlena

Skincare

Beim Reisen mit Handgepäck gilt es soviel Platz wie möglich zu sparen. Zum einen dürft ihr nur maximal 100 ml von einem Produkt mitführen und habt je nach Fluggesellschaft ein Maximalgewicht für das Handgepäck vorgegeben. Zum anderen braucht ihr im Handgepäckskoffer oder Rucksack noch Platz für Kleidung, Schuhe, Strandtücher, den Laptop oder was ihr sonst noch mitnehmen wollt. Trotzdem soll die Beauty-Routine unterwegs nicht leiden. Deshalb empfehlen wir eure Essentials von Zuhause für die Reise umzufüllen.

Praktische Reisesets bieten kleine 100 ml Behälter, in welche ihr eure Lieblingsprodukte umfüllen könnt. Eure Haut muss sich nicht umgewöhnen und auf nichts verzichten. Ihr müsst keine neuen Produkte kaufen, die wiederum Kosten und Müll verursachen, sondern nehmt die Reste nach der Reise wieder mit nach Hause, braucht sie auf und könnt die Reise-Behälter beim nächsten mal wiederverwenden. Sie sind meist leichter als schwere Cremetiegel aus Glas, große Tuben oder unhandliche Pumpspender, sparen also Gewicht und Platz. Sogar Zahnpasta könnt ihr ganz easy umfüllen.

Ihr braucht ein Produkt zum…

  1. Abschminken
  2. Reinigen
  3. meist zwei zum Pflegen
  4. Schutz vor Sonne

Mit fünf kleinen wiederbefüllbaren Tiegel in Reisegröße seid ihr also wunderbar ausgestattet, könnt eure Reinigungsprodukte, sowie Serum und Tagescreme und Sonnenschutz einpacken. Apropos: je nach Reisedestination braucht ihr vor Ort eventuell einen höheren Lichtschutzfaktor als Zuhause.

Lest hier: Diese Pflege tut der Haut nach dem Sonnenbad gut

Haircare & Styling

Auch für Haarpflege gibt es die kleinen Reisedöschen zum Befüllen. Diese könnt ihr optimal für Spitzenöl und Haarmasken nutzen. Je nachdem wie lange ihr unterwegs seid, lohnt es sich eine Maske und ein Öl einzupacken. Denn auch wenn ihr es nicht täglich verwendet, nach ein paar Tagen werden eure Haare die Extraportion Feuchtigkeit gebrauchen. Vor allem, wenn ihr an sonnige Strände reist oder in Metropolen unterwegs seid, solltet ihr regelmäßig zu Haaröl greifen, um die Haare vor dem Austrocknen zu schützen und ein bis zwei mal pro Woche eine Haarmaske anwenden. Aber auch Haarwachs, Gel oder Styling Creme kann easy abgefüllt werden. 

Tipps: Die richtige Haar-Routine für glänzendes Haar

Noch praktischer sind allerdings feste wasserlose Produkte für die Haare. Festes Shampoo oder Haarseife und fester Conditioner zählen nicht als Flüssigkeiten und müssen nicht in den transparenten Kosmetikbeutel. Ihr spart also Platz in der auf einen Liter begrenzten Bag.

Was sich nicht umfüllen lässt, wie Styling Sprays oder Mousse Produkte könnt ihr schließlich in Reisegrößen shoppen, sofern ihr es wirklich braucht. Denn auch wenn ihr für die Haare packt, gilt immer zunächst die Frage: Was genau habt ihr vor und worauf könnt ihr nicht verzichten?

Trockenshampoo
Die Empfehlung aus der Beauty-Redaktion: Festes Shampoo eignet sich hervorragend als Urlaubsbegleiter, da ihr dieses Pflege-Produkt nicht in den Ein-Liter-Beutel in eurem Handgepäck packen müsst. © netrun78

Make-up

Es gibt drei einfache Tricks, um Platz und Gewicht im Make-up-Bag zu sparen. Erstens auf feste Produkte und Pudertexturen setzen und zweitens clevere Multiuseprodukte nutzen.

Anstatt der Flüssigfoundation kommt daher das leichte Mineral-Make-up mit und anstelle von Rouge, Lippenstift und Lidschatten, der drei-in-eins-Tint mit dem man einen super trendigen Monochromlook zaubern kann. Ebenso praktisch sind Stifte. Sie sind schmal, fest und müssen nicht mit einem Pinsel oder Schwämmchen aufgetragen werden, das noch mehr Platz einnehmen würde. So gibt es zum Beispiel Sticks, die Flüssigconcealer, Augenbrauenpuder, Bronzer, Rouge oder Highlighter ersetzen können. 

Ihr packt also zunächst die Essentials, die ihr für den Alltags-Basic-Look braucht und die für euch absolut unverzichtbar sind. On top kommt nun der eine Lippenstift den ihr für den Dinnerlook braucht, oder der eine  Eyeliner, den ihr für die Party nutzen wollt. So schleppt ihr keine Produkte mit, die am Ende nicht verwendet werden: genauso wie ihr kein T-Shirt einpacken würdet, das ihr am Ende nicht anzieht.

Trick Nummer drei ist ebenso clever wie genial: Packt fertige Looks. Genauso wie wir Outfits schon beim Packen zusammenstellen, könnt ihr auch Make-up-Looks vorab zurechtlegen und entsprechend einpacken.

Body

Wenn ihr für ein langes Wochenende verreist, lohnt es sich auch für den Körper, die eigenen Lieblingsprodukte umzufüllen. Wenn ihr länger unterwegs seid und über eine Woche mit Handgepäck zurechtkommen wollt (ja das geht), dann müsst ihr eventuell Sonnencreme und Bodylotion vor Ort nachshoppen sobald sie ausgeht.

Noch besser, weil platzsparend und nachhaltig, sind wiederum feste Alternativen: wie pflegende Body Bars, mit denen ihr eure Haut am ganzen Körper mit Feuchtigkeit versorgen könnt, die aber nicht als Flüssigkeiten zählen und zudem ohne Verpackung auskommen.

Unser Extra-Tipp: In klassischen Urlaubsdestinationen gibt es häufig sehr gute Local Produkte und natürliche Öle, die ihr shoppen könnt und die eine hervorragende reichhaltige After Sun Pflege abgeben.

Pflegendes und kühlendes Feuchtigkeitsspray
Damit eure Gesichtshaut auch während einer längeren Flugstrecke nicht trocken wird, empfehlen wir euch, dass ihr ein pflegendes Feuchtigkeitsspray in eurem Handgepäck mitführt.  © zsv3207

Tools

Was braucht ihr noch? Der Beauty Bag ist nun schon voll mit Flüssigkeiten, Cremes und Co. Dann kommen in einen extra Beutel noch alle Tools, die ihr unterwegs brauchen werdet.

Auf eine Zahnbürste und wiederverwendbare Abschminkpads, könnt ihr nicht verzichten, genauso wenig auf eine Haarbürste und Haargummis, sehr wohl aber auf einen Föhn oder große, schwere Hitze Tools.

Föhn, Glätteisen, Lockenstab und Co. können Zuhause bleiben. Die meisten Unterkünfte haben einen Föhn vor Ort. Im Zweifelsfall fragt ihr vorher nach. Wenn Ihr euch Locken oder Wellen stylen wollt, dann geht das tatsächlich auch ohne Hitze. 

Pinsel, Schwämmchen, Pinzette und Wimpernzange müssen auch nicht unbedingt mit, solange ihr Produkte packt, die ohne zusätzliches Tool aufgetragen werden können. Versucht beim Packen der Make-up-Bag daran zu denken. Im Zweifel sind Schwämmchen aber immer leichter, platzsparender und einfacher zu reinigen als Pinsel.

Epilierer oder Rasierer? Der Rasierer wiegt auf jeden Fall weniger als das Epiliergerät. Allerdings gibt es einen Weg auf beides verzichten zu können. Wenn Ihr am Tag vor Abflug zum Waxing geht, müsst ihr euch bis zu zwei Wochen lang nicht mehr um nachwachsende Härchen kümmern und könnt sämtliche Enthaarungstools und -Produkte zuhause lassen.

Tipp: trocken statt flüssig

Wir haben es bereits erwähnt. Und festes Shampoo ist nun wirklich auch nichts neues mehr. Wer also vor dem Trip mit Handgepäck in festes Shampoo und Conditioner, Seife für den Körper und das Gesicht, sowie in feste Bodylotion als Bar investiert, der spart schon mal jede Menge Platz und Plastikverpackungen im Reise-Beauty-Bag.

Aber nun gibt es noch weitere Produkte, die inzwischen nicht mehr nur in flüssiger Form erhältlich sind und sich somit als super praktische Alternativen für den Flug anbieten. So gibt es neben den Klassikern für die Haare und den Körper auch sanfte Seifenstücke um Make-up zu entfernen, feste Lippenpflege und trockenes Deo oder auch Bars, welche die Augenbrauen in Form bringen.

Eine Facial Dry Sheet Mask zum Beispiel von Charlotte Tilbury spendet der Gesichtshaut Vitamine und Nährstoffe und verbessern nach jeder Anwendung sichtbar die Hautstruktur. Das Beste daran: Die wasserfreie Maske kann bis zu drei Mal verwendet werden.

Der Dew Mighty Bloom Jelly Serum Bar bietet nun auch Gesichtspflege als reichhaltiges, festes Pflege-Stück. Der Bar versorgt den Teint mit Feuchtigkeit, ist mit Antioxidantien angereichert und wirkt zudem beruhigend. 

Festes Parfum gibt es inzwischen auch als wasserlose Variante von klassischen Düften. Der Stick oder Bar ist nicht nur deswegen praktisch, weil er nicht in den Beutel für Flüssigkeiten muss, sonders zudem auch sehr viel weniger wiegt als gläserne Flakons.

Koffer packen
Skincare, Make-up und Hairstyling – wir verraten euch, welche Beauty-Tools auf einem Flug nicht fehlen dürfen. © martin dm

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper