- Bildquelle: GettyImages | insta photos © GettyImages | insta photos

Wem stehen rosa Haare?

Die Antwort ist ganz einfach: Jede:r kann rosa Haare tragen! Denn die Farbpalette enthält unzählige Nuancen, die mit inspirierenden Name wie Rosé, Fuchsia, Blush, Coral, Strawberry, Magenta, Watermelon oder hot Pink bezeichnet werden. Nun geht es nur noch darum, den passenden Farbton zu unserem Teint zu finden.

Wem stehen pinke Haare?
Wem stehen eigentlich pinke Haare? Wir verraten euch die perfekten Farbnuancen für alle Hauttypen. © GettyImages | fotografixx
  • Zu einem hellen Hauttyp passen die sanften Farben: Pastellrosa Haare, Roséblond oder peachpinke Haare. Ein kühler Unterton der Haut wird mit Eisrosa, einem Mix aus Platinblond und Rosa, noch unterstrichen. Aber auch knallige Farben sind möglich: mit Raspberry Red oder Raspberry Pink wird unsere Haarpracht zum echten Hingucker.
  • Ein mittlerer Hauttyp harmoniert wunderbar mit einer hellrosa Haarfarbe, die auch gerne ins frische Pink übergehen darf. Ebenfalls passend ist ein pfirsichfarbenes Roségold, das den warmen Teint unterstreicht. Wenn wir es knallig lieben, ist Hot Pink die richtige Wahl.
  • Zu einem dunklen Hauttyp empfehlen wir die dunkleren Farbnuancen: Dunkelrosa, Kupferpink oder Magenta. Kontrastreicher wird es mit Puderrosa, Fliederrosa oder Korallenrosa, richtig auffällig mit Neonpink.
Pinke Haare für dunkle Hauttypen
Dunklere Hauttypen sollten zu kräftigen Pink-Tönen wie Kupferpink, Magenta, Korallenrosa oder Neonpink greifen. © GettyImages | william87

Ausgangsfarbe und Ergebnis

Bevor wir zur Farbtube greifen, sollten wir uns über das zu erwartende Ergebnis Gedanken machen: Welche Haarfarbe haben wir und wie wird die pinke Farbe darauf zur Geltung kommen? Grundsätzlich ist es beim Haarefärben wie beim Malen: Die Farben kommen auf einem weißen Untergrund am besten zur Geltung. Da wir jedoch nicht alle Weißblond sind, wird eine aufgetragenes Pink nicht überall gleich wirken. Je dunkler unsere Haare sind, desto mehr sind wir in der Farbwahl eingeschränkt. Während sich weiß- oder hellblonde Haare in allen erdenklichen Nuancen färben lassen, lässt sich aus dunkelblonden oder hellbraunen Haaren nur noch ein schönes Rosébraun erhalten. Mittel- oder dunkelbraune Haare sind für eine rosa Haarfarbe zu dunkel.

die passende Färbetechnik für pinke Haare
Damit das Farbergebnis nicht überraschend wird – solltest du dich vorab mit einem professionellen Hair Coloristen über die passende Färbetechnik unterhalten. © GettyImages | JANIFEST

Tipp: Auch bei dunklen Haaren müssen wir nicht auf die pinken Trendfrisuren verzichten, sondern können unsere Haare vorher blondieren oder im Ombré-Look aufhellen.

Pinke Haare selber machen: welche Möglichkeiten gibt es?

Pastellrosa Haare für einen Tag, eine Woche oder bis zum nächsten Haarschnitt? Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, den Haaren eine neue Farbe zu verpassen. Eine große Auswahl an Farben für alle Anwendungen finden wir in der Drogerie, im Friseurbedarf oder im Internet.

Farbspray, Gel oder Farbkreide

Mit diesen Anwendungen können wir für einen Tag in eine neue Rolle schlüpfen, oder einfach mal testen, ob uns die pinke Haarfarbe steht. Nach 1 bis 2 Haarwäschen ist die Farbe wieder herausgewaschen.

Haartönung

Wenn wir davon reden, unsere Haare Pink zu färben, sprechen wir meist von einer pinken Tönung. Denn die meisten Produkte für pinke oder rosa Haare sind semi-permanente Haarfarben, also Farben, die sich mit der Zeit wieder herauswaschen. Die Tönung enthält Pigmente, die sich auf die Haaroberfläche legen, mit jeder Haarwäsche wird ein Teil der Pigmente wieder herausgewaschen. Eine Tönung hält je nach Zustand der Haare 3 bis 10 Haarwäschen, also etwa 1 bis 4 Wochen. Danach können wir die Haare erneut im gleichen Farbton tönen oder etwas Neues ausprobieren.

Pinke Strähnen und rosa Highlights
Egal ob feine Strähnchen in rosa-pinken Nuancen oder eine knallige Pink-Coloration – wir zeigen dir die verschiedenen Möglichkeiten deine Haare pink zu färben. © GettyImages | LightFieldStudios

Coloration

Eine Coloration ist eine dauerhafte Färbung der Haare. Pinke Haare färben ist nur auf wirklich hellblondem Haar möglich, dunkle Haare müssen wir vor dem Colorieren aufhellen. Die permanente Farbe dringt tief in die Haarstruktur ein und wäscht sich im optimalen Fall nicht heraus. Für intensive, strahlende Farben sind häufig mehrere Farbdurchgänge notwendig.

Pinke Haare färben - so geht’s

  1. Je nach Hersteller wird die Tönung auf trockenes oder feuchtes Haar aufgetragen. Wenn wir die Haare vorher blondiert haben, können wir die Tönung direkt auftragen.
  2. Wir teilen die Haare in mehrere Partien und stecken die oberen Partien mit Haarklammern fest.
  3. Zum Schutz der Hände und Kleidung ziehen wir Handschuhe über und legen eine Handtuch über die Schultern.
  4. Nun mischen wir die Farbe gemäß der Packungsbeilage.
  5. Jetzt tragen wir die Tönung mit einem Pinsel gleichmäßig auf alle Partien auf. 
  6. Anschließend lassen wir die Farbe entsprechend der Packungsbeilage einwirken. Die Farbe wird intensiver, je länger sie einwirkt.
  7. Nun spülen wir die Farbe mit klaren Wasser aus - fertig ist die pinke Trendfrisur!
Haare pink färben bei einem Hair Coloristen
Haare pink färben ist kein Leichtes – damit das Resultat auch professionell wird, empfehlen wir dir, dich in die Hände eines professionellen Hair Coloristen zu begeben. © GettyImages | primipil

Pinke Haare pflegen

Mit diesen Tipps hält die pinke Haarfarbe länger:

  • Frisch gefärbte Haare frühestens 24 Stunden nach der Farbbehandlung waschen
  • Nur den Ansatz shampoonieren
  • Shampoo und Pflegeprodukte für coloriertes Haar verwenden
  • Das Haar nicht öfter als notwendig waschen
  • Mit einem Farbauffrischer bleibt die Farbe länger intensiv und strahlend
  • Haare möglichst mit kaltem Wasser waschen: dabei schließt sich die Haarstruktur und die Farbpigmente werden eingeschlossen
  • Die Haare mit einem Sonnenschutzspray vor UV-Strahlung schützen

Besondere Anwendungen

Es muss ja nicht immer gleich die gesamte Haarmähne in knalligem Pink erstrahlen, bereits geschickt eingearbeitete pinke Strähnen oder rosa Strähnen geben deiner Frisur einen ganz besonderen Akzent.

Pastelage statt Balayage

2 Trends vereinen sich: Mit der Freihand-Pinseltechnik des Balayage werden Pastell-Highlights gesetzt. Pink in all seinen Variationen, aber auch türkis, hellblau oder mintgrün, strahlt in dezenten Strähnchen und macht die bunten Farben alltagstauglich. Die dezent eingearbeiteten Highlights versprechen Liebe auf den zweiten Blick!

Färbetechnik mit Balayage-Technik
Ganz im Stil der Balayage-Technik werden einzelne Highlights in pinken Farbnuancen gesetzt – so wird dein Hairstyle perfekt und individuell. © GettyImages | Mikhail Spaskov

Dip Dye Hair in Pink

Bei diesem Hype aus den USA werden die Haarspitzen in einer kontrastierenden Farbe gefärbt und sehen damit so aus, als wären sie in Farbe getaucht. Daher hat der Trend auch seinen Namen: “Dip” steht für eintauchen, “Dye” bedeutet Farbe. Wenn wir uns einen neuen Look wünschen, die Haare aber nicht komplett färben möchten, ist Dip Dye Hair eine angesagte Alternative.

Pinke Haare entfärben

Hilfe, ein Farbunfall! Wer kennt das nicht: nach Anwendung einer Tönung schauen wir in  den Spiegel und müssen leider feststellen, dass unsere Haarfarbe nicht die geringste Ähnlichkeit mit der Abbildung auf der Verpackung hat. Handelt es sich um eine Tönung, helfen bereits ein paar Haarwäschen, die Farbintensität abzumildern. Mit den folgenden Hausmitteln wird der Entfärbeprozess beschleunigt:

  • Ein Haarpeeling reinigt das Haar fasertief und löst die Farbpigmente.
  • Anti-Schuppenshampoo raut den Haarschaft auf und hilft beim Entfärben.
  • 2 Päckchen Backpulver in ¼ Liter Wasser auflösen und in das trockene Haar kneten, 20 Minuten einwirken lassen und anschließend die Haare waschen.
  • Einen Teelöffel Honig in lauwarmem Wasser auflösen, in die Haare massieren und mindestens 1 Stunde einwirken lassen, anschließend gründlich mit Shampoo waschen.

Bei einem Farbunfall mit Coloration, also dauerhafter Haarfarbe, sollten wir keine weiteren Experimente wagen und unsere Haare im spezialisierten Friseursalon entfärben lassen.

Haare pink färben bei dunkleren Haaren
Die Haare pink färben – das geht auch bei dunkleren Haaren. Wie? Dies und mehr liest du im Beauty-Artikel. © GettyImages | DMEPhotography

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren