- Bildquelle: GettyImages | triocean © GettyImages | triocean

Was ist ein Wimpernserum?

Ein Wimpernserum, auch als Lash-Booster oder Wimpernbooster bezeichnet, enthält wachstumsfördernde und pflegende Inhaltsstoffe, die für dichtere und längere Wimpern sorgen. Häufig enthält die Wimpernverlängerung ein künstlich hergestelltes Hormon, welches die natürliche Wachstumsphase der Wimpern verlängert. Dadurch befinden sich mehr Wimpern gleichzeitig in der Wachstumsphase, wodurch der Wimpernkranz länger und dichter wird. Das künstlich hergestellte Hormon Prostaglandin kann allerdings auch unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen, wie Augenentzündungen, Kopfschmerzen oder geschwollene oder gerötete Augenlider. Eine natürliche Alternative, um lange Wimpern zu bekommen, ist ein Wimpernserum ohne Hormone - oder eben ein selbstgemachtes Wimpernserum. Täglich aufgetragen, werdet ihr bereits nach einigen Wochen feststellen, wie sich eure Wimpern natürlich verlängern.

Wimpernserum vs. DIY-Wimpernserum - die Unterschiede
Was genau ist ein Wimpernserum und welche Inhaltsstoffe hat ein DIY-Wimpernserum? Die Fakten im Beauty-Artikel. © GettyImages | PeopleImages

Wimpernserum – ganz einfach selbst gemacht

Eine selbst gemachte Wimpernverlängerung hat einen entscheidenden Vorteil: Ihr wisst genau, was drin ist. Ihr kennt die Inhaltsstoffe und müsst nicht befürchten, dass Konservierungsstoffe oder weitere Zusatzstoffe enthalten sind. Wer an Allergien oder Unverträglichkeiten leidet, weiß das besonders zu schätzen. Welche Zutaten ihr euer selbstgemachtes Wimpernserum benötigt und wie ihr dieses zubereitet, verraten wir euch hier.

DIY-Rezepte für Wimpernserum
Wimpernserum selber machen: Hier findet ihr Tipps und Tricks für einfache DIY-Rezepte! © GettyImages | yacobchuk

Die Zutaten für selbstgemachtes Wimpernserum

Unser selbst gemachtes Wimpernserum besteht aus nur 4 Zutaten. Sie alle sind natürlich, vegan und ohne künstlich hergestellte Hormone. Außerdem braucht ihr eine kleine, verschließbare Flasche, einen kleinen Trichter, einen Ess- und einen Teelöffel. Diese sollten vor Gebrauch gereinigt und desinfiziert werden, damit das Wimpernserum am Ende frei von Staub oder Keimen ist.

Rizinusöl

Rizinusöl ist ein wahrer Beauty-Allrounder, der Haut, Haare und Nägel pflegt. Es stärkt die Haare, Wimpern und Augenbrauen, lässt sie glänzen und macht sie geschmeidig. Durch seine entzündungshemmende Wirkung hilft Rizinusöl zudem bei unreiner Haut und Hauterkrankungen und reduziert Hautreizungen. Bei regelmäßiger Anwendung kann das Öl sogar Narben reduzieren.

Mandelöl

Das kaltgepresste Öl süßer Mandeln enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und ist eine tolle Wimpernpflege. Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend, dient als Schutz vor Radikalen und kurbelt das Zellwachstum an. Auch die Haare werden dank Mandelöl mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt.

Arganöl

Arganöl verwendet man zur Haut-, Haar- und Nagelpflege, aber auch zur Behandlung von Hautunreinheiten und Hauterkrankungen. Arganöl versorgt die Haare mit Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit im Haar eingeschlossen wird. Das macht trockene und brüchige Haare glänzend und schön. Ein echter Geheimtipp für schöne Wimpern!

Flüssiges Vitamin E

Vitamin E schützt und pflegt Haut und Haare, verleiht ihnen Elastizität und kräftigt es. Gleichzeitig setzen viele Hersteller Vitamin E in der Kosmetik als natürliches Konservierungsmittel ein, denn es verhindert das Ranzigwerden der Öle. Dadurch ist das selbst gemachte Wimpernserum länger haltbar und schützt eure Wimpern gleichzeitig. Ein echtes Allround-Talent!

Zutaten für DIY-Wimpernserum
Mandelöl, Arganöl und Rizinusöl – wir stellen euch die Zutaten vor, mit denen sich ein Wimpernserum ganz einfach selbst herstellen lässt. © GettyImages | AaronAmat

Die Zubereitung

  1. Füllt einen Esslöffel Rizinusöl mit dem Trichter in die verschließbare Flasche. 
  2. Gebt nun einen halben Teelöffel Mandelöl über den Trichter in die Flasche.
  3. Jetzt folgt ein halber Teelöffel Arganöl.
  4. Zum Schluss gebt ihr etwa ein Viertel Teelöffel Vitamin E dazu.
  5. Die Flasche verschließen, gut schütteln - fertig ist euer Wimpernserum.

Wenn ihr die Flasche dunkel und nicht zu warm lagert, ist das Serum etwa 6 Monate haltbar. Wenn es schon vorher unangenehm riecht oder sich die Konsistenz verändert: weg damit und eine neue Mischung ansetzen.

Die Anwendung

Wenn ihr lange Wimpern bekommen möchtet, empfehlen wir, die Anwendung in eure abendliche Pflegeroutine zu integrieren. So kann das Wimpernserum über Nacht einwirken und ihr werdet schon bald Ergebnisse sehen.

Bevor ihr mit der Anwendung startet, entfernt Mascarareste und reinigt eure Wimpern gründlich. Nehmt anschließend eine Wimpernbürste, taucht sie in das Wimpernserum und tragt es vorsichtig auf den Wimpernkranz auf. Das Serum wirkt über Nacht, eventuelle Reste könnt ihr am Morgen mit einem Wattepad entfernen.

Alternative Hausmittel für dichte, lange Wimpern

Neben dem selbstgemachten Wimpernserum gibt es verschiedene Hausmittel, die euch zu dichten und langen Wimpern verhelfen und eure Wimpern wachsen lassen. Findet euren Favoriten heraus und wendet ihn täglich an. Ihr werdet bald merken, wie eure Wimpern voller und länger werden.

  • Grüntee: Grüner Tee ist reich an den Wirkstoffen Flavonoid und Tannin, die das Haarwachstum fördern. Einfach eine Tasse Grüntee zubereiten, mindestens 15 Minuten ziehen und abkühlen lassen. Ein Wattepad eintauchen und damit die Wimpern befeuchten, 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser spülen.
  • Kokosöl: Es wirkt antibakteriell sowie entzündungshemmend und verleiht den Wimpern Wachstum, Dichte und einen schönen Glanz. Die Wimpernpflege einmal täglich mit einem Wattestäbchen auf den Wimpernkranz tupfen, 10 Minuten einwirken lassen und wieder abwaschen.
  • Olivenöl: Olivenöl enthält Ölsäure und Vitamin E, die das Wachstum der Wimpern steigern und die Wimpern dunkler färben. Am Abend mit einem Wattestäbchen auf den Wimpernkranz auftragen, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen mit warmem Wasser entfernen.
  • Aloe Vera: Aloe-Vera-Gel enthält viele Nährstoffe, die das Haarwachstum anregen und die Wimpern mit Feuchtigkeit versorgen. Die Wimpernpflege mit einem Wattestäbchen auf den Wimpernkranz geben und über Nacht wirken lassen, am nächsten Morgen mit Wasser ausspülen.
  • Rizinusöl: Auch das kaltgepresste Rizinusöl könnt ihr als einzelnes Öl zur Wimpernpflege und als Lash-Booster verwenden. Es enthält Wirkstoffe, die den Wimpern Stabilität und Elastizität verleihen. Dadurch brechen sie nicht mehr ab und werden voller und länger. Abends auf den Wimpernkranz auftragen, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen ausspülen. 

Vaseline: Vaseline legt sich wie ein Schutzfilm um jede einzelne Wimper und schützt sie so vor dem Ausfallen. Das Ergebnis: die Wimpern werden länger und voller. Außerdem spendet Vaseline Feuchtigkeit und Glanz. Tragt das Gel auf die sauberen Wimpern auf und lasst es über Nacht einwirken, die Reste am nächsten Morgen mit einem Wattepad abnehmen.

Hausmittel in der Kosmetik haben euch überzeugt? Wir zeigen euch viele weitere Ideen und Rezepte, wie ihr Naturkosmetik selber machen könnt.

Inhaltsstoffe für ein DIY-Wimpernserum
Aloe Vera, Kokosöl, Olivenöl und mehr – wir verraten euch die Inhaltsstoffe für ein DIY-Wimpernserum.  © GettyImages | carlosgaw

Was kann ein selbst hergestelltes Wimpernserum?

Ein selbstgemachtes Wimpernserum und andere Hausmittel wirken, im Gegensatz zu hormonhaltigen Wimpernseren, nicht wachstumsfördernd. Die natürliche Wimpernverlängerung kann jedoch das Wachstum anregen und wirkt auf eine andere Weise für längere, dichtere Wimpern: Sie stärkt die Haarsubstanz, sodass die Wimpern weniger brechen und ausfallen. Kurze, abgebrochene Wimpern gehören der Vergangenheit an und neu wachsenden Wimpern ersetzen nicht nur die alten, sondern wachsen zusätzlich. Die pflegenden Öle legen sich um die einzelnen Wimpern und lassen sie dicker und dunkler erscheinen. Das Ergebnis ist ein dichter, dunkler Wimpernkranz mit langen Härchen.

Unterschied zwischen DIY-Wimpernserum und hormonhaltigen Seren
Was genau ist der Unterschied zwischen einem selbstgemachten Wimperserum und hormonhaltigen Wimpernseren? © GettyImages | Mariya Borisova

Keine Zeit für DIY? TOP-5-Empfehlungen der Redaktion

Ein Wimpernserum selber zu machen ist mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden: Ihr müsst die Zutaten schließlich erst einmal besorgen und anschließend zusammenmischen. Und für alle, die nicht so sehr auf natürliche Hausmittel stehen haben unsere Redakteurinnen verschiedene Wimperseren genauer unter die Lupe genommen und getestet. Schau euch die TOP-5-Lieblings-Wimpernseren des Redaktionsteams an.

Die neuesten Artikel zum Thema Nachhaltige Körperflege & Naturkosmetik