Stefan Raab wurde am 20. Oktober 1966 in Köln geboren, begann ein Jura-Studium und machte seinen Meister in der Metzgerei seiner Eltern.

Seine Fernsehkarriere begann 1993 auf dem Musiksender VIVA. Bis 1996 präsentierte er die Sendung "Vivasion" und erhielt dafür den "Goldenen Löwen" im Bereich "Bestes Jugendprogramm".

Seit März 1999 ist Stefan Raab Moderator der Unterhaltungsshow "TV total" auf ProSieben. Zahlreiche nationale und internationale Show- und Musikgrößen hat er hier bereits begrüßt, mit ihnen getalkt, gesungen und getanzt.

Seit 2006 zeigt der sportliche Allrounder seinen grenzenlosen Ehrgeiz vor allem in der Samstagabend-Show "Schlag den Raab". Die Showidee wurde bereits mehrfach ins Ausland verkauft und sorgt mit dem Konzept „Zuschauer gegen Gastgeber“ genau wie in Deutschland auch dort für große Quotenerfolge.

2006 rief Stefan Raab die Zuschauer zu einer Bundestagswahl schon einen Tag vor dem offiziellen Termin auf – und viele Vertreter der deutschen Parteien nahmen zur Elefantenrunde im TV total Studio Platz, darunter Guido Westerwelle, Franz Münterfering, Günther Beckstein, Jürgen Trittin und Christian Wulff. Zusammen mit Peter Limbourg moderierte Stefan Raab diesen Abend und erhielt dafür den "Goldene Prometheus" in der Kategorie "Coup des Jahres" für die "TV total Bundestagswahl – wir wählen schon heute!".

2011 belohnten die Zuschauer die Umtriebigkeit des Entertainers erneut mit einem Fernsehpreis und kürten ihn zum "Besten Entertainer" in Deutschland.