Über die Sendung

Praktische Haushaltshelfer, neue Fortbewegungsmittel, echte Männerspielzeuge, revolutionäre Nachhaltigkeitsprodukte: In "Das Ding des Jahres" mit Lena Gercke, Joko Winterscheidt und REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog zeigt ProSieben, wie erfinderisch Deutschland ist.

Die große Frage, die über allem steht, lautet: "Was können Sie besser gebrauchen?" Am Ende entscheidet einzig und allein der Zuschauer und Konsument, was "Das Ding des Jahres" wird. Moderatorin ist Janin Ullmann, Show-Erfinder und Produzent ist Stefan Raab.

Was ist "Das Ding des Jahres"?

Dinge, die das Leben einfacher, schöner oder interessanter machen: In jeder Sendung von "Das Ding des Jahres" stellen acht Erfinder in vier Zweier-Duellen ihre "Dinge" vor. Nach jeder Präsentation nehmen die Juroren Lena Gercke, Joko Winterscheidt und REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog die Erfindungen genauer unter die Lupe: Sie begutachten, sie fassen an, sie testen, sie fragen und geben schließlich ihr persönliches Urteil ab, bevor das Studiopublikum die tatsächliche Entscheidung fällt: "Was können Sie besser gebrauchen?" Am Ende wählt es aus den vier Duell-Siegern eine Erfindung aus, die sich damit für das große Live-Finale qualifiziert. Im Finale stimmt ganz Deutschland per Voting darüber ab, was "Das Ding des Jahres" ist. In der zweiten Staffel winken dem Sieger 100.000 Euro.

Weitere beliebte Sendungen