Stefan Raab produziert neue Show-Reihe für ProSieben

"Das Ding des Jahres" Stefan Raab produziert neue Show-Reihe für ProSieben

Wer ist Deutschlands pfiffigster Erfinder? Wer hat die beste Produktidee? In der neuen Show-Reihe sucht ProSieben im ersten Halbjahr 2018 "Das Ding des Jahres".

21.06.2017 13:08 Uhr
TVT_1WW_5390
© ProSieben/Willi Weber

Erfinder und Tüftler präsentieren ihre Ideen für Produkte, die das Leben der Zuschauer schöner, bunter oder leichter machen. Nützliches, Praktisches und Kurioses, komplexe Erfindungen oder ganz simple Einfälle: In der Vorrunde müssen die Erfinder das Studio-Publikum von ihren Ideen überzeugen, um sich für das große Live-Finale zu qualifizieren. Hier entscheidet der TV-Zuschauer, also der Kunde: Was wird "Das Ding des Jahres"?

Da eine der großen Herausforderungen für neue Produkte in ihrer Vermarktung liegt und Erfindern dafür meistens die Finanzkraft fehlt, wartet auf den Gewinner der Show eine Mega-Werbekampagne für sein "Ding des Jahres".

Die Idee zur Show stammt von Stefan Raab, der das Projekt auch inhaltlich betreuen wird. "Wir suchen das beste Produkt und bieten eine Plattform für den fairsten Wettbewerb, den es gibt: das Zuschauervoting", so Raab. "Und wir wollen natürlich Premium-Unterhaltung bieten." Der Moderator der Sendung steht bereits fest. "Ich bin es nicht", sagt Stefan Raab. "Ich bleibe meinem Entschluss treu. Das ist also nicht das TV-Comeback des Jahres, sondern 'Das Ding des Jahres'."

ProSieben-Chef Daniel Rosemann: "Stefan Raab hatte schon immer ein gutes Gespür für das TV-Publikum und für erfolgreiche Unterhaltungsformate. Außerdem hat er selbst eine Historie als Erfinder. Er hat die Pfui-Kelle erfunden, den fahrenden Schreibtisch, das Nippelboard und einen Duschkopf. Ich freue mich sehr, dass er diese Show für ProSieben entwickelt hat und für uns realisiert."

Trailer

Facebook