Die Düsseldorferin Sarah begann ihre Karriere als Designern bei „Esprit“. Dort lernte sie ihre heutige Geschäftspartnerin kennen. 2009 konnte sie sich mit „DasPinkeZimmer“ den Wunsch eines eigenen Labels erfüllen. Die zielstrebige 31-Jährige ist besonders stolz auf ihren eigenen Store in Düsseldorf.

Was zeichnet Dich als Designerin aus?
Ich würde sagen, dass eine meiner besten Eigenschaften meine Zielstrebigkeit ist. Wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann beiße ich mich fest und lasse nicht mehr los. Das hat mich im Job auf jeden Fall weiter gebracht.

Wo holst Du Dir Deine Inspirationen?
Ich lasse mich gerne von den unterschiedlichen Jahrzehnten inspirieren.

Was ist die größte Modesünde?
Der Klassiker: Käsebeine mit weißen Socken und Sandalen. Auch ganz schrecklich: unrasierte Beine zum Minirock – geht gar nicht!

Sarah auf Facebook

Pinterest