#FreeESC: Stefanie Heinzmann tritt für die Schweiz an

 

Gerade erst war sie als Dalmatiner bei der "The Masked Singer" zu sehen, nun schwingt sich Stefanie Heinzmann direkt auf die nächste Bühne. Beim FREE EUROPEAN SONG CONTEST von Stefan Raab und ProSieben geht sie für die Schweiz ins Rennen.

 

Der Erfolg brachte sie über die Grenzen hinaus, ihr Herz blieb zurück

 

Stefanie Heinzmann wusste schon früh, dass sie Musikerin werden will und war in ihrer Heimat bereits vor ihrem internationalen Durchbruch für ihr musikalisches Talent bekannt.

2007 erlangte sie erstmals Bekanntschaft außerhalb der Schweizer Grenzen. Ihr Bruder meldete sie beim von Stefan Raab im Rahmen von TV total ausgerufenen, Castingwettbewerb "SSDSDSSWEMUGABRTLAD".Sie gewann die Casting-Show als erste Schweizerin.

Ist Stefan Raab mit seinem #FreeESC der rote Faden ihres Erfolges? Wird sie dieses Mal auch für ihre geliebte Heimat siegreich sein? Das erfährst du am 16. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben.

 

#FreeESC-Teilnehmerland: Schweiz

 

Die Schweiz ist eines der 15 Teilnehmerländer beim FREE EUROPEAN SONG CONTEST. Der neue, freie Gesangswettbewerb wurde nach der Absage des Eurovision Song Contest 2020 von Stefan Raab und ProSieben ins Leben gerufen.

 

Einmal angetreten und direkt gewonnen

 

Die Schweiz feierte ihr musikalisches Debüt beim ersten ESC, der 1956 in Lugano stattfand. Wie lief die schweizerische Premiere? Fulminant! Die Sängerin Lys Assia aus der Schweiz wurde damals zur ersten Siegerin des europäischen Musikwettbewerbs gekürt.

 

Schon gewusst? Superstar Céline Dion nahm 1988 mit dem Lied "Ne partez sans moi" für die Schweizer am ESC teil. Mit einem Punkt Vorsprung zu Großbritannien brachte die kanadische Sängerin dem Alpenstaat seinen bisher letzten ESC-Sieg ein. Entscheidet es sich beim #FreeESC 2020 auch zwischen den Schweizern und Briten?