- Bildquelle: dpa / Picture Alliance © dpa / Picture Alliance

Zutaten fürPortionen

150 g gesiebtes Mehl
1 Stück Ei
65 g Butter
2 TL Backpulver
60 g Zucker
1 ½ Pfund Magerquark
200 g Zucker
60 g Butter
½ Packung Käsekuchenhilfe
¼ l Milch
2 Stück Eier
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 90 Minuten
Insgesamt: 110 Minuten

Zubereitung

Nachdem ich mir die Zutaten zurecht gelegt habe, beginne ich also mit dem Boden. Ich gebe die Butter dafür in die Rührschüssel und darüber das Ei. Mit dem Handrührgerät verrühre ich die Zutaten zu einem Brei und gebe nach und nach den Zucker hinzu. Danach gebe ich das Mehl und das Backpulver in das Mehlsieb und füge es dem Teig nach und nach zu, bis es mit der Butter und dem Ei eine zähe Masse ergibt.

Dieser fertige Teig des Bodens wird in eine gefettete, ca. 26cm große Springform gegossen. Den Teig am Boden verteilen und etwa 2 cm am Rand hoch drücken. Kleiner Tipp, nehmt Mehl auf Eure Hände, da ihr sonst mehr Teig an den Händen, als an der Springform habt.

Für die Füllung nehme ich eine etwas größere Schüssel, als für den Boden. Hier gebe ich wie bisher als erstes die Butter und Eier in die Schüssel und rühre die Zutaten schaumig. Nach und nach gebe ich den Zucker hinzu. Habe ich wieder einen schönen Brei, gebe ich auf einmal den Quark hinzu.

Hier solltet ihr jetzt eine „Spritzabdeckung oder ein Handtuch über die Schüssel legen, da ihr sonst beim Rühren die Füllung in der Küche verteilen würdet. Dann gebt die Milch dazu und nach Belieben den Vanillezucker. Rührt solange bis die Füllung richtig cremig ist.

Dann füllt ihr die Füllung in die Form und ab in den Backofen auf 175° für ca. 1 ½ Stunden. – noch warm schmeckt er am besten.