Der letzte Eismann von Ecuador

Baltazar Ushka ist der letzte Eismann – der letzte Hielero – in ganz Ecuador, der Eisblöcke für Bars aus dem Gletscher herausbricht. 

Galileo-Reporter Harro Füllgrabe besuchte den Mann, der jede Woche von seinem kleinen Haus im Anden-Dorf Cuatro Esquinas in 3.400 Meter Höhe aufbricht. 

Seit 53 Jahren bestreitet er den schweren Weg: Ausgerüstet mit Eispickel, Hacke, Sichel und Esel. 

Zum ersten Mal hat er einen Assistenten dabei. Wird Harro der Aufgabe gewachsen sein?