Schon mal was von Cock a leekie gehört? Was könnte das sein? Eines steht fest: Es klingt lustig! Hinter dem seltsamen Namen verbirgt sich ein deftiges Gericht aus Schottland. Und das hat nicht nur einen außergewöhnlichen Namen, sondern  auch eine interessante Geschichte.  Wie wird Cock a leekie zubereitet und warum heißt es so? Galileo sucht Antworten auf die Fragen direkt vor Ort – in einem angesagten Restaurant in Edinburgh.

Links zum Beitrag:
Schottische Abende im Purslane