- Bildquelle: ProSieben © ProSieben

Die Model-Villa der Kandidatinnen in L.A. ist eine wahre Augenweide – eigentlich. Denn nach über zwei Monaten sieht es in der Unterkunft der "Germany’s next Topmodel"-Mädchen ganz schön chaotisch aus …

Die Topmodel-Küche aka "der Ort des Grauens"

In der Küche der Model-Villa türmt sich Geschirr als "red." den Kandidatinnen einen Besuch abstattet. Cäcilia ist genervt: "Die Küche sieht immer aus wie im Schweinestall. Das ist wirklich nicht mehr schön. Da liegen zerquetschte Avocados auf dem Boden. Das Waschbecken ist voll mit Essensresten. Der Boden sieht schrecklich aus." Das Prädikat "ekelhaft" bekommt die Küche nicht nur von Cäcilia. Auch die anderen Kandidatinnen und die männliche Nanny Daniel meiden den Raum, wann immer es geht.

Der Situation ist allerdings nicht neu. Auch bei ihrem Aufenthalt in Österreich, war Ordnung nicht auf Platz 1 der Tagesordnung. Vanessas Erklärung damals: "Das ist nicht unser Haus und wir wissen auch, dass wir hier bald wieder draußen sind." Die Ausrede zieht für die Model-Villa in Los Angeles auf jeden Fall nicht. Seit über zwei Monaten wohnen die Heidis Mädchen schon dort.

Heidis Besuch bringt ein Umdenken

Die Unordnung schlägt den Nachwuchsmodels auch aufs Gemüt. Auch Simone gibt zu: "Es ist sehr anstrengend." Als dann aber Heidi ihren Besuch ankündigt, legen sich die Kandidatinnen richtig ins Zeug und räumen auf. "So sauber war die Villa das letzte Mal beim Einzug", bezeugt auch Manny Daniel.

Bleibt zu hoffen, dass die GNTM-Kandidatinnen die Ordnung beibehalten. Wie es für Heidis Mädchen weitergeht, erfahrt ihr am 2. Mai um 20:15 Uhr bei "Germany’s next Topmodel" 2019 auf ProSieben.

 Du hast keine Möglichkeit, Folge 13 im TV zu schauen? Dann lies doch in unserem GNTM-Liveticker mit! 

Das könnte dich auch interessieren:

GNTM 2019: Das ist Heidis Unterhosen-Trick

GNTM 2019: Simone ist Paris Hiltons Favoritin

Das sind die beliebtesten Videos

GNTM 2019 - Die neuesten Galerien

Aktuelle News zu #GNTM 2019