- Bildquelle: ProSieben/Martin Ehleben © ProSieben/Martin Ehleben

Die Kandidatinnen von GNTM 2019 lassen die Hüllen fallen. Nächste Woche steht bei den Topmodel-Anwärterinnen das berühmt-berüchtigte Nackt-Shooting an, aber die Nachwuchsmodels reagieren anders als erwartet.

GNTM-Nackt-Shooting: Nur mit Hund und Schmuck "bekleidet" 

Wann genau das Nackt-Shooting in einer GNTM-Staffel stattfindet, ist vorher nie bekannt. In der 13. Staffel "Germany’s next Topmodel" wurden die Mädchen schon in der zweiten Folge unbekleidet in das Karibische Meer geschickt. Der Zeitpunkt, damals für viele Model-Anwärterinnen ein Schock. 2019 sieht es ganz anders aus.

"Ich mag meinen Körper so wie er ist. Deswegen habe ich da auch keine Angst davor", sagt Cäcilia selbstbewusst über das bevorstehende Nackt-Shooting in Folge 7. Vanessa pflichtet ihr bei: "Es hat sich fast jeder auf das Nackt-Shooting gefreut."

Das sind ganz neue Töne! Sonst zeigten sich die GNTM-Kandidatinnen beim anstehenden Nackt-Shooting oft eher milde begeistert bis ängstlich.

Wirklich mulmig wurde es Heidi Klums Mädchen erst beim Fotografen zumute. Abgelichtet werden sie von niemandem Geringeren als Rankin. Und der ist für seine harten Worte bekannt: "Ich habe da schon ein bisschen Ehrfurcht, man will ja auch nichts falsch machen", verrät Vanessa. "Er hat schon mal ein Shooting abgebrochen und das wäre wirklich der 'Worst Case'", erklärt GNTM-Kandidatin Julia.

Die Preview verrät, das Nackt-Shooting, ausgestattet mit Schmuck und Welpen, verläuft für manche dann doch nicht so entspannt wie ursprünglich erhofft.

Was während des Shootings alles passiert, das erfahrt ihr am 21. März um 20:15 Uhr auf ProSieben und natürlich in unserem GNTM-Liveticker

Das könnte dich auch interessieren:
GNTM 2019: So groß ist der Respekt vor Fotograf Rankin

Das sind die beliebtesten Videos

GNTM 2019 - Die neuesten Galerien

Aktuelle News zu #GNTM 2019