- Bildquelle: ProSieben/Willi Weber © ProSieben/Willi Weber

Alex ist "Germany’s Next Topmodel" 2021 und damit die Gewinnerin der 16. Staffel von GNTM. Vor ihr haben schon 15 andere Mädchen dieses Ziel erreicht. Was machen die ehemaligen GNTM-Gewinnerinnen heute?   Hier ein kleiner Rückblick.

Im Clip: Alex ist "Germany's Next Topmodel" 2021

Staffel 1: Lena Gercke   

Mit gerade mal 17 Jahren bewarb sich Lena Gercke bei "Germany's Next Topmodel – by Heidi Klum" und überzeugte die Jury auf Anhieb. Inzwischen hat Lena unter anderem "Austrias's next Topmodel" (2009 – 2012) und das Lifestyle-Magazin "red." moderiert. Seit 2015 steht sie als Moderatorin zusammen mit Thore Schölermann für "The Voice of Germany" vor der Kamera. 2019 kehrte sie zurück zu ihren Wurzeln und unterstützte Heidi Klum als Gastjurorin bei "Germany's Next Topmodel". Seit 2017 hat Lena ihre eigene Marke "LeGer", die im Online-Shop About You vertrieben wird. Doch nicht nur beruflich hat sich viel bei Lena getan. 2020 wurde sie zum ersten Mal Mutter. >>> Mehr dazu hier <<<  

Staffel 2: Barbara Meier   

Als Barbara Meier "Germany's Next Topmodel – by Heidi Klum" 2007 gewann, saßen Supermodel Heidi Klum, Modelagent Peyman Amin, Catwalk-Trainer Bruce Darnell und Visagist Boris Entrup in der Jury. Seitdem hat sich nicht nur bei GNTM viel verändert, sondern auch im Leben der inzwischen 34-Jährigen.   

So zierte die ehemalige Mathematik-Studentin bereits die Titelbilder der Cosmopolitan, Grazia und Vogue und erhielt zahlreiche Modeljobs, unter anderem bei Mode-Designer Wolfgang Joop. 2020 wurde Barbaras erstes Kind geboren, Marie-Therese. Ein zweites Kind ist für das Paar, nach eigener Aussage, nicht ausgeschlossen. >>> Mehr dazu hier <<<  

Staffel 3: Jennifer Hof   

Mit 17 Jahren gewann Jennifer Hof "Germany's Next Topmodel" 2008. Danach erhielt sie zahlreiche Modeljobs. Unter anderem zierte sie das Cover der Cosmopolitan und war Werbegesicht für die Modemarke C&A. Anschließend zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück, konzentrierte sich auf ihren Bürojob, wurde Mutter und Freizeit-Gamerin. In einem Interview erzählt sie, sie sei mit ihrer Situation absolut glücklich.

Staffel 4: Sara Nuru   

2009 gewann Sara Nuru als erste Person of Color die 4. Staffel von "Germany's Next Topmodel". Nach ihrem Sieg folgte nicht nur das obligatorische Cosmopolitan-Shooting, sondern auch Jobs in den Modemetropolen dieser Welt. So lief sie unter anderem für Roberto Cavalli und Guido Maria Kretschmer und wurde das Werbegesicht für Firmen wie Dallmayr, Maybelline und Reebok.

Inzwischen engagiert sich Sara auch als Botschafterin für die Stiftung "Menschen für Menschen" und wurde 2018 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Botschafterin für fairen Handel ernannt. Zusammen mit ihrer Schwester Sali hat sie das Social-Business "nuruCoffee" gegründet, das auch Frauenprojekte unterstützt.

Staffel 5: Alisar Ailabouni   

Geboren wurde Alisar in Damaskus (Syrien), zog aber bereits im Alter von sieben Monaten zusammen mit ihren Eltern nach Österreich. Als sie 20 Jahre alt war, wagte sie, ohne jegliche Modelerfahrung, den Schritt zu "Germany's Next Topmodel" – und gewann den Titel. Seitdem war sie, neben dem Cover der Cosmopolitan, auch in Werbekampagnen für C&A, Gillette und Maybelline zu sehen. Außerdem wurde sie in London, Paris und Mailand bereits unter Vertrag genommen. Auch auf der New York Fashion Week ist sie ein gern gesehenes Model.   

Staffel 6: Jana Beller  

Nach ihrem Sieg bei "Germany's Next Topmodel – by Heidi Klum" im Jahr 2011 lief Jana schon auf den Laufstegen von Barcelona und London. Außerdem war sie Werbegesicht von Marken wie Hugo Boss, Esprit und Misslyn. Neben ihren Modeljobs ist Jana Beller auch Unternehmerin und hat in Deutschland bereits vier Backwerk-Filialen eröffnet.   

Staffel 7: Luisa Hartema  

Wegen ihres jungen Alters und ihrer zurückhaltenden Art wurde Luisa oftmals als das Küken unter den Models wahrgenommen. Doch schnell lernten die anderen Bewerberinnen, dass sie sich vor der 17-Jährigen in Acht nehmen mussten. So angelte sich Luisa nicht nur den Kunden Gillette, sondern lief auch auf internationalen Fashion Weeks und wurde schnell zum Model mit den meisten Jobs. Nach ihrem Sieg arbeitete sie für ASOS, Maybelline, Zalando und Escada. 2018 verließ Luisa ihre Wahlheimat New York und zog in die bayerische Hauptstadt München.  

Staffel 8: Lovelyn Enebechi  

Von Heidi Klum wurde Lovelyn immer wieder "Baby Beyoncé" genannt, Star-Appeal war also auf jeden Fall vorhanden. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen bei GNTM 2013 ergatterte sie den heißbegehrten Opel-Werbespot und wurde im Finale auch zur Gewinnerin gekürt. Seitdem modelte Lovelyn unter anderem für Anne Görtz und Breuninger.   

Staffel 9: Stefanie Giesinger  

Vielleicht war es schon ein Indiz für ihren späteren Sieg bei GNTM 2014: Denn schon während des Wettbewerbs wurde Stefanie für den Opel-Werbespot ausgewählt – und bestieg einige Zeit später auch das Siegertreppchen im GNTM-Finale. Neben dem Modeln hat Stefanie Giesinger auch das Schauspielern für sich entdeckt. So war sie 2015 im Matthias-Schweighöfer-Film "Der Nanny" zu sehen und spielte 2018 in zwei Detlev-Buck-Filmen mit: "Wuff – Folge dem Hund" und "Asphaltgorillas". 2019 kehrte Stefanie Giesinger zurück zum "Germany's Next Topmodel"-Set, dieses Mal als Gastjurorin. Außerdem vertreibt sie bei dm ihre eigene Beautymarke "Mon" und hat zusammen mit ihrem Partner, dem britischen Influencer Marcus Butler, die Modelinie "NU-IN" ins Leben gerufen.    

Staffel 10: Vanessa Fuchs  

Schon während GNTM durfte Vanessa auf Wolfgang Joops "Wunderkind"-Fashionshow laufen. Nach ihrem Sieg bei GNTM 2016 ging es für die damals 18-Jährige weiter steil bergauf. Sie lief für zahlreiche Fashion Shows und machte New York zu ihrer Wahlheimat. In der ProSieben-Show "Let's Face Reality" nimmt Vanessa die Zuschauer an die Hand und zeigt ihnen, wie ihr Model-Alltag inzwischen aussieht.  >>> Mehr dazu hier <<<  

Staffel 11: Kim Hnizdo  

Neben Kims Haar-Verwandlung, von der langen Haarpracht zum kurzen Bob, sorgte auch Kims damaliger Freund "Honey" aka Alexander Keen für Aufsehen. Noch während der Staffel gab das Paar aber seine Trennung bekannt. Das hinderte das Model nicht daran, das Finale von "Germany's Next Topmodel" für sich zu entscheiden. Seitdem wurde Kim für zahlreiche Fotoshootings gebucht und lief auf der Berliner Fashion Week. Zudem war sie bei der Comedy-Serie "Jerks" zu sehen.  

Staffel 12: Céline Bethmann  

Für "Germany's Next Topmodel" setzte Céline alles auf eine Karte: Sie verließ die Schule noch vor dem Abitur und bewarb sich für die Show. Ein Risiko, das sich gelohnt hat. Sie gewann nicht nur die 12. Staffel, sondern läuft inzwischen auch für Marken wie Balmain und Yohji Yamamoto.  

Staffel 13: Toni Dreher-Adenuga  

Mit vollem Namen heißt das Model eigentlich Oluwatoniloba Dreher-Adenuga. Toni nennt sich aber einfach nur Toni – zum Glück sämtlicher Kunden und Moderatoren. Nachdem sie zur 13. Gewinnerin von "Germany's Next Topmodel" gekürt wurde, ergatterte sie Fotoshootings für den Uhren-Hersteller Daniel Wellington und About You. Auch 2019 warf sie sich bei der "Lambertz Monday Night - Schoko & Fashion-Party" in Schale. Außerdem engagiert sich Toni häufig für wohltätige Zweck, so unterstützt sie zum Beispiel das Projekt "Hoffnungsträger" in Sambia.   

Staffel 14: Simone Kowalski  

"Simi shine" – ihrem eigenen Motto blieb sie bis zum Ende treu. Doch nicht allein ihre positive Ausstrahlung überzeugte die Fans und Heidi von ihrem Können. Immer wieder kämpfte sich Simone durch schwierige Shootings und stellte sich dabei ihren Ängsten. Ihr Ehrgeiz und Durchhaltevermögen trugen sie schließlich bis ins Finale. Dort erhielt sie nicht nur den Titel "Germany's Next Topmodel" 2019 und erschien auf der "Harper's Bazaar", sondern wurde auch das Gesicht der Michalsky-Düfte.   

Staffel 15: Jacqueline Wruck  

Als Nachrückerin kam die damals 21-jährige Jacky zu "Germany's Next Topmodel" – und arbeitete sich Folge für Folge zu einer ernstzunehmenden Konkurrentin hoch. Zum Schluss überzeugte sie Kunden wie Dyson mit ihrer positiven Art und ihrem Ehrgeiz. Nach ihrem Sieg bei GNTM 2020 lief Jacky unter anderem für die Mode-Designerin Anja Gockel und spielte in der ZDF-Serie "Frühling" mit.   

Wie es ihr nach GNTM 2020 ergangen ist und was sie seitdem erlebt hat, erzählt sie in unserem Interview. >>> Mehr dazu hier <<<

Staffel 16: Alex Mariah

Alex strahlte stets Ruhe aus und überzeugte mit Professionalität. Woche für Woche lieferte sie ab und begeisterte nicht nur Heidi. Für einige Gastjuror:innen war Alex auf Anhieb eine Favoritin – so auch für GNTM-Siegerin Jacky. Lena Gercke war von Alex so überzeugt, dass sie das Model für ihre eigene Modenschau auf der Berliner Fashion Week buchte.

Das könnte dich auch interessieren: