- Bildquelle: picture alliance / Photoshot © picture alliance / Photoshot

Kurz vor Start der aktuellen Staffel am 4. Februar 2021 hat Heidi Klum im Rahmen einer Pressekonferenz ein Interview gegeben. Bekomme hier spannende Einblicke in die 16. Staffel:

Heidi, wie geht es dir in Berlin?  

"Super! Wir hatten tolle Gäste in der ganzen Staffel. Leider drehen wir nur noch eine Woche. Ich sage leider, denn ich war mit meiner Familie drei Monate hier und wir hatten super viel Spaß. Die Mädchen sind absolute Spitzenklasse, einen schöneren Cast hätten wir uns nicht wünschen können.  Wir waren auch wirklich intensiv auf der Suche, denn wir gehen mit der Zeit.  

Ich wollte schon immer sehen, was Deutschland zu bieten hat. Ich denke zum Beispiel an Sara Nuru, die in Staffel vier gewonnen hat, oder an eine Barbara Meier aus Staffel zwei mit ihren wunderschönen, langen roten Haaren. Für mich war 'Germany’s Next Topmodel nie ein blondes Mädchen mit blauen Augen. Nach 15 Jahren hat sich die Modebranche noch mehr verändert und die Türen für Curvy Models geöffnet. Deswegen habe ich mir gedacht: warum nicht auch für kleine Models, ältere Models, transgener Models, nonbinary Models oder auch Models mit Behinderung? Ich finde, davon sehen wir immer noch zu wenig. Aus diesem Grund habe ich die Türen für alle Mädchen geöffnet, die auch von diesem Job träumen wie ich damals." 

Dieses Jahr wurden alle Kandidatinnen online ausgesucht, worauf hast du dabei am meisten geachtet?  

"Natürlich achte ich immer auf die Personality. Wir machen nicht nur Fotos, wir sind auch eine Fernsehsendung. Es ist wichtig, dass die Mädchen kommunizieren können und dass sie keine Angst vor der Kamera haben. Videos waren mir besonders wichtig. Natürlich schaue ich mir auch gerne Fotos an, um zu sehen, wie wandelbar die Mädchen sind. Aber ich weiß selbst, wie das ist: Es wird so viel im Nachhinein retuschiert. Deswegen sind für mich Videos am wichtigsten.  

Ich wollte einen Cast finden, der einigen jungen Frauen und älteren Frauen da draußen ähnelt. Denn ich finde es auch schön, wenn sich viele mit der ein oder anderen identifizieren können. Insofern habe ich wirklich versucht, von allem etwas dabei zu haben: Mädchen mit wunderschönen lockigen Haaren, glatten Haaren, große Mädchen, kurvige Mädchen, dünne Mädchen … Ich finde, sie alle habe ich gefunden."

Wir haben gesehen, dass Bill Kaulitz in einer Folge mit dabei ist. Auf wen können sich die Fans noch freuen?  

"Normalerweise erzähle ich nicht gerne vorher, wer als Gast dabei ist. Denn es soll auch ein bisschen eine Überraschung sein, wer Woche für Woche da sitzt. An diesem Tag, als ich verraten habe, dass Bill als Gastjuror dabei ist, sind wir auf der Straße von der Presse fotografiert worden. Da wusste ich: Jetzt ist die Katze eh aus dem Sack.  

Es war natürlich superschön, dass Bill Zeit für uns hatte. Vor allen Dingen, weil ich auch endlich mal einen Gastjuror in dieser Staffel drücken durfte. Sonst bin ich wegen des Sicherheitskonzeptes immer auf Abstand gewesen.  

Die mangelnde Nähe war in der kompletten Staffel für mich am schwierigsten. Denn normalerweise nehme ich die Mädchen auch gerne in den Arm. Ich konnte auch in Zeiten von Corona kein Foto überreichen, obwohl das zu Topmodel immer dazugehört hat. Und wenn jemand mal weint, kann man ihn nicht einfach umarmen und trösten. Von Weitem ist das schwierig."

Magst du noch verraten, wer zu Gast sein wird?  

"Rankin, Ellen von Unwerth und Manfred Thierry Mugler werden dabei sein. Ich bin natürlich ein riesiger Fan von ihm und es war so krass, dass er Zeit gehabt hat und kommen konnte. Wegen Corona mussten unsere Gäste erst mal eine Woche in Quarantäne. Es ist für viele nicht so einfach, für so viele Tage von zuhause weg zu sein – und dann auch noch in einem Hotel zu sitzen, bis wir shooten können. Deswegen war ich überhaupt sehr froh, dass wir so viele tolle Leute für diese Staffel gewinnen konnten." 

Diversity wird großgeschrieben. Aber gibt der Markt das auch her? Gibt es genug Jobs für diese Mädchen? 

"Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage nicht da ist, dann ist es schwierig, so ein Angebot zu haben. Man sieht immer noch nicht sehr viele Petite Models, aber ich wollte die Tür weiter öffnen, um zu sehen, wie sie ankommen. Insbesondere die kleinen Mädchen oder die Curvy Models. Und sie kamen megamäßig an! Deswegen, glaube ich, sollten wir das weiterhin fördern und schauen, was passiert. Auch, wenn Petite Models auf den Laufstegen noch nicht wirklich gesehen worden sind. Ich glaube, weil die es auf den Modeschauen alles immer sehr identisch haben wollen: gleiche Größe, ungefähr die gleichen Maße … Ein anderes Bild kennen wir einfach nicht. Diese Staffel zeigt, dass viele Kunden auch an Diversity interessiert sind."

Dein Hunger um GNTM 2021 ist noch nicht gestillt? Lese dir hier weiter Interviewfragen durch, die Heidi vor Staffelstart beantwortet hat:

Welche Neuerungen erwarten die Fans in Staffel 16?

"In Staffel 16 ist einiges anders. Normalerweise besuchen mich die Mädchen jedes Jahr in meiner Wahlheimat Los Angeles. Diese Staffel läuft das andersrum. Denn es geht für mich zurück nach Deutschland – und zwar in die Hauptstadt. Berlin ist schließlich auch eine Modemetropole. Wir haben super viele coole Sachen für die Mädchen geplant. Und apropos Mädchen, auch da gibt es in diesem Jahr Neuerungen. Denn es durfte sich, ohne Einschränkungen, bewerben, wer wollte. Ich meine, wir haben 2021 – wieso sollte ein Mädchen, das 1,60m groß ist nicht Model werden können? Jedes Mädchen hat das Recht, von diesem Job zu träumen und jedes Mädchen hat das Recht, gesehen zu werden. Die Modewelt hat sich so weiterentwickelt und natürlich entwickeln wir uns mit."

Die 16. Staffel wird komplett in Europa produziert. Was ist die besondere Herausforderung?

"Ich sehe das eigentlich gar nicht als Herausforderung, sondern eher als Chance. Und diese Chance haben wir genutzt. Wir haben einen komplett neuen Look, viele neue Locations, Shootings und Gastjuroren."

2021 wird bei GNTM noch mehr Diversity gesetzt, was erhofft ihr euch davon und warum habt ihr euch für diesen Schritt entschieden?

"Ich suche nach einem Mädchen, das Star-Appeal hat. Ein Mädchen, das sich wie ein Chamäleon verwandeln kann, aber dabei immer noch authentisch bleibt. Ich möchte die Freude am Job in ihren Augen sehen und selbst dabei verzaubert werden.

Mir war es immer schon wichtig, so unterschiedlichen Mädchen wie möglich die Chance zu geben, 'Germany’s Next Topmodel' zu werden. In diesem Jahr wollte ich noch einen Schritt weiter gehen und deswegen habe ich die Mindestgröße und die Altersbeschränkung einfach mal gestrichen. Ich finde, es ist vollkommen egal, wie alt oder wie groß ein Model ist oder welche Konfektionsgröße es hat."

An deiner Seite sind wieder namenhafte Gastjuroren. Auf wen dürfen sich die Zuschauer freuen?

"Die Zuschauer dürfen sich auf viele tolle Gastjuroren freuen. Ich bin super happy, dass wir die Staffel mit einer Ikone wie Manfred Thierry Mugler beginnen können. Es sind natürlich auch wieder viele GNTM-Familienmitglieder dabei wie Thomas Hayo, Nikeata Thompson oder Wolfgang Joop. Es sind auch Gäste mit dabei, mit denen, glaube ich, niemand rechnen wird. Aber diese Namen behalte ich noch ein bisschen für mich."

"Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum" – die 16. Staffel ab 4. Februar 2021, immer donnerstags, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn - sowie im Livestream und Liveticker zu GNTM 2021 ab heute Abend.

Das könnte dich auch interessieren: