- Bildquelle: ProSieben/Marc Rehbeck © ProSieben/Marc Rehbeck

+++ Update 04.02.2021 +++

Maria startet bei "Germany's Next Topmodel" 2021 durch

Als erste Gehörlose bei "Germany’s Next Topmodel" hat Maria ganz eigene Hürden zu bezwingen. Beim ersten Kennenlernen im Club Theater in Berlin tritt sie selbstbewusst vor die Mädchen und stellt sich und ihren Dolmetscher vor.

Der Model-Nachwuchs nimmt Maria herzlich auf. Dabei lernen die Mädchen auch gleich, wie man für Gehörlose applaudiert: Man schüttelt die Arme seitlich neben dem Kopf. Das Eis ist gebrochen und eine nach der anderen nimmt Maria in den Arm. Für sie eine ganz neue Welt: "Es ist ein komisches Gefühl. Ich kenne die ja noch nicht."

Im Clip: Überraschung: Leni Klum hat ersten Auftritt bei "GNTM"

Yasmin: Viel mehr Bindung durch Gebärdensprache

Maria wünscht sich von den Mädchen, dass sie sich auch ein bisschen Mühe geben bei der Kommunikation. Sie will nicht jedem für alles die richtige Gebärde beibringen. "Das soll einfach ein Prozess sein, der sich entwickelt", erzählt sie.

Yasmin traut sich, diesen Austausch zu starten. Vor ihrer großen Modenschau in Folge 1 unterhält sie sich Backstage mit Maria und versucht sich an der Gebärdensprache. "Ich finde die Sprache an sich einfach sehr faszinierend", erzählt Yasmin. "Ich hab das Gefühl, so hat man viel mehr Bindung."

Maria ist von Yasmins Engagement begeistert: "Ich hab das gemerkt, dass von ihr so ein positives Feedback kam. Das hat mich sehr begeistert und gefreut." Die Mädchen verstehen sich augenscheinlich sehr gut. Und noch einen Vorteil hat es, wie Yasmin findet. "Wenn ich Gebärdensprache gut kann, dann können wir lästern", sagt sie lachend.

Maria musste nach Folge 2 ihre Koffer packen. 

+++

Ein gehörloses Model bei GNTM – warum nicht? Wer das Vorstellungsvideo von Maria sieht, spürt sofort: Die Model-Anwärterin fühlt sich pudelwohl. Ein bisschen aufgeregt ist sie schon, wie das mit den anderen Models ablaufen wird – aber sie ist überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Maria: "Gebärdensprache ist meine Muttersprache"

"Wenn ich draußen bin, in der Stadt oder so, dann kann ich natürlich auch mal sprechen", erzählt Maria. "Aber in der Familie, wo Gebärdensprache benutzt wird, spreche ich gar nicht." Das muss sie auch nicht, denn ihre ganze Familie spricht Gebärdensprache: "Meine gesamte Familie ist gehörlos. Meine Schwester, meine Eltern, Tante, Onkel, Cousine – schon in der dritten Generation", fügt Maria in Gebärdensprache hinzu. Es ist ihre Muttersprache, deshalb setzt Maria das Interview auch in Gebärdensprache fort. 

Auch ihr Freund hat für sie extra ihre Sprache gelernt. Inzwischen sind die beiden schon seit zwei Jahren ein Paar: "Er selber kann hören. Aber er kann auch die Gebärdensprache, er hat das für mich und meine Eltern gelernt. Er kann das inzwischen wirklich gut." Maria lächelt stolz.

Maria: "Ich habe meinen Mut zusammengenommen"

Ein Teil von "Germany's Next Topmodel" zu sein, war schon lange Marias Traum. Jetzt hat sie das Gefühl, dass die Zeit reif ist: "Bisher waren immer ausschließlich Hörende bei Topmodel dabei und ich habe irgendwie das Gefühl: da fehlt eine gehörlose Teilnehmerin", erzählt die 21-Jährige. "Ich habe dann meinen Mut zusammengenommen und gesagt: 'Das kann ich auch. Nicht nur Hörende, sondern auch ich als Gehörlose'", ist Maria überzeugt. 

Maria ist vorbereitet

Natürlich hat sich das angehende Model Gedanken darüber gemacht, wie das Zusammentreffen mit den anderen Kandidatinnen ablaufen wird. Da ist Unsicherheit, aber Maria kommt vorbereitet: "Ich habe ein Finger-Alphabet in Gebärdensprache mitgebracht. Falls die anderen Kandidatinnen Interesse haben ein bisschen was zu lernen, kann ich das dann herzeigen."

Maria erinnert sich, dass ihre Freunde zunächst ein wenig skeptisch waren, als sie ihnen von ihrem Vorhaben erzählt hat “Dann meinten sie aber: ‘Naja, gut. Warum nicht, mach das, das ist cool!’" Auch ihre Familie unterstützt Maria: "Ich glaube, sie könnte es schaffen", sagt ihre Schwester. "Sie hat den Mut. Sie hat eine gute Figur. Sie hat, denke ich, eigentlich alles, was man dafür braucht."

Schließlich ist Maria noch einmal in sich gegangen, um sich zu überlegen, ob sie das wirklich möchte. Ihre Antwort war klar: Ja! "Ich bewerbe mich hier! Warum auch nicht?! Und jetzt bin ich hier!", berichtet sie strahlend.

Ihr Ziel ist gesteckt

"Ich will zeigen, dass ich mutig bin", erklärt Maria. "Es gibt so ein Starmodel aus den USA", sie überlegt kurz, weil sie nicht auf den Namen kommt. "Nyle DiMarco", schlägt die Redakteurin.  Ja, genau!", antwortet Maria. "Er war ja auch bei Topmodel dabei und er hat's auch geschafft, ich habe das auf YouTube gesehen. Er war in der Show der Einzige, der gehörlos war. Alle anderen Teilnehmer konnten hören. Das hat mich so fasziniert und mich so berührt und mitgerissen. Ich fand's total toll, dass er da mitgemacht hat. Deswegen ist das mein Ziel: Für Deutschland 2021 die erste Gehörlose zu sein, die es hier schafft!"

"Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum" – die 16. Staffel ab 4. Februar 2021, immer donnerstags, um 20:15 Uhr auf ProSieben. 

Das könnte dich auch interessieren: