- Bildquelle: Richard Hübner © Richard Hübner

Den Anfang macht Soulin. In Folge 6 erhielt sie den heißbegehrten Job bei Levi's und setzte sich damit gegen Dascha, Romina und Liliana durch. Wenige Folgen später zog Ashley ihren ersten großen Job bei Opel an Land. Weiter ging es mit Ana, die bei ihrem zweiten Casting überzeugen konnte.

Die Jobs im Überblick:

Folge 11: Castingtermin in Bayern

Am Ende von Woche 10 gab es gute Nachrichten für DaschaLucaSoulinRomina und Ana: Die fünf Mädchen wurden zu einem Casting eingeladen.

In Folge 11 geht es für die Nachwuchsmodels nach Bayern. Im Chiemgau erfahren sie, welcher Kunde sie kennenlernen möchte. Die Privatmolkerei Bauer sucht ein Gesicht für ihre neuen pflanzlichen Joghurt- und Käse-Alternativen.

Im Clip: Staffel 16 Episode 11: Art Edition

Folge verpasst? Kein Problem. Melde dich jetzt an und schaue kostenfrei deine Lieblingssendung.

Posieren auf dem Steg

Um sich selbst in Szene zu setzen, dürfen die Models aus einer Auswahl von Requisiten den Gegenstand auswählen, mit dem sie beim Casting in einer Steg-Kulisse auftreten möchten.

Dascha geht mit Boxhandschuhen an den Start und bringt damit ihre starke Persönlichkeit gut rüber. Doch schnell kommen Zweifel auf: Passt das zum Hersteller?

Während Luca mit dem von ihr gewählten Blumenstrauß keine klaren Akzente zu setzen vermag, bringt Romina ein bisschen zu viel von sich ein. Sie berichtet ganz offen, dass sie auf Milchprodukte verzichtet, was seitens des Unternehmens zu einem Interessenkonflikt führt.

Mit vollem Einsatz posiert Soulin mit einer Fotokamera. Auf die Entscheider wirkt sie dabei jedoch etwas "zu cool" und zu wenig authentisch.

Job Nummer drei geht an Ana

Ganz anders läuft es bei Ana. Sie entscheidet sich für einen Wanderrucksack und überzeugt die Kunden vor allem mit ihrer Authentizität. "Hast du prima gemacht", lautet das Fazit. Wenig später dann die Zusage: "Ana, du hast den Job!" Diese Worte von Geschäftsführer Michael Ohlendorf machen Ana mehr als glücklich. Sie hüpft und dreht sich vor Freude.

Nach Anas Bauer-Shooting fahren die fünf Castingteilnehmerinnen gemeinsam zurück nach Berlin.

Folge 10: Fünf Models für das Opel-Casting

Am Casting-Gelände werden Romina, Ashley, Ana, Dascha und Elisa von Marketing Direktor Albrecht Schäfer und Opel-Mokka-Botschafter Marcel Ostertag empfangen. Gesucht wird ein weiteres Gesicht für die Social-Media-Kampagne zur Einführung des Opel Mokka. Die Models sollen den Slogan "Bold, pure and less normal" verkörpern und ihre eigene Story in 30 Sekunden rüberbringen.

Im Clip: Willkommen im #TeamMokka, Ashley!

Ashley überzeugt mit Look und Story

Vor ihrem Casting sammelt sich Ashley noch ein letztes Mal: "Ich glaube, mein Fehler in der Vergangenheit war, dass ich zu versteift war auf eine Idee, auf eine Art, wie es funktionieren muss, und heute ist es eine Story über mich selbst. Ich erzähle eine Story über meinen Papa und was ich daraus gezogen habe", fasst sie selbstbewusst zusammen.

Als sie ans Set kommt, gibt es schon mal Lob für ihr Aussehen: "Sie hat einen super spannenden Look. Ich mag ihr Outfit, ich mag ihre Haare", merkt Marcel Ostertag an.

Ashley beginnt und erzählt die Geschichte ihres Vaters, der es anfangs nicht leicht in Deutschland hatte. "Als wir dann geboren wurden, hat er sich ein Ziel gesetzt: sein erstes eigenes Auto. Nach sehr viel Arbeiten, hat er das auch erreicht." Dieses erste Auto war auch ein Opel, den Ashley später Charly taufte. "Heute nehme ich mein Leben in die Hand. Heute stehe ich am Steuer. Ich will Juristin werden, ich will bei der UNO arbeiten. Und ich will auch zeigen, dass sich das mit dem Modeln verbinden lässt. Das wird meine Story und ich würde mich freuen, wenn ihr mich dabei begleitet", beendet das Model ihre Vorstellung.

Sowohl Marcel Ostertag als auch Albrecht Schäfer finden Ashley spannend und sehen Potenzial in ihr. Damit hat sie das Casting gewonnen und sich gegen ihre vier Konkurrentinnen durchgesetzt.

Im Clip: Ashley meistert den Opel-Dreh

Folge 6: Soulin und der Levi's-Job

Beim diesem Casting werden die vier Models von Sales Director Gema Alonso Rodriguez und Marketing Director Christian Weiss von Levi’s begrüßt. Die Aufgabe: Die Topmodel-Anwärterinnen sollen einen 30-Sekunden-Clip zum Thema Diversity drehen. Dafür sollen sie sich ein Statement aussuchen, das am besten zu ihnen passt. Zur Auswahl stehen unter anderem "Be You", "Love has no gender" oder "Little girls with dreams become women with vision". Hinzu kommt: Das Casting ist nicht nur ein Casting, sondern der finale Job. Das Gewinner-Video wird am Ende für die Werbekampagne verwendet.

Im Clip: Levi's-Spot mit #GNTM-Kandidatin Soulin

"Little girls with dreams become women with vision"

Die Nachwuchsmodels dürfen ihr Styling selbst bestimmen, so sollen sie ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Dascha ist die Erste. Sie wählt den Spruch über kleine Mädchen und ihre Träume. Sie erzählt von ihren Mobbing-Erfahrungen und von ihren Träumen. "Ich bin nicht so wie die anderen Models. Ich bin curvy. Ich habe schöne Kurven und die kann ich auch zeigen", präsentiert sie sich. "Ich bin schön, so wie ich bin. Und das seid ihr auch."

Romina ist die Nächste. Sie legt den Fokus auf ihre verrückte Seite. "Be You" lautet ihre Message. Christian und Gema sind von ihrer Professionalität beeindruckt. Als Liliana an der Reihe ist, verzettelt sie sich etwas. Sie wählt den Slogan: "Strength lies in difference, not in similarities" und erklärt, dass es lange gedauert habe, bis sie die Lili von heute geworden sei. Die anschließende Ausführung dauert Christian und Gema wohl etwas zu lang. Sie unterbrechen Liliana mit einem "Danke, danke. Das reicht."

Soulin schildert ihre Flüchtlingsgeschichte

Bevor es für Soulin losgeht, erklärt sie, warum sie sich den Spruch mit der Vision ausgesucht hat:"Es entspricht 1:1 dem, was ich erlebt habe. Ich bin dieses kleine Mädchen, das immer Träume hatte, die diese Träume nie verwirklichen dufte. Jetzt stehe ich hier und lebe meinen Traum!" Diese Ansprache allein rührt Christian und Gema bereits sehr.

Auch Soulin muss sich nochmal kurz sammeln. Um die Stimmung etwas aufzulockern, dreht das Model einige Extra-Takes, auf denen sie lacht und sich wild bewegt. Dann wird sie wieder ernst: "Ich war auch ein kleines Kind. Ich hab davon geträumt, wie alle anderen Menschen behandelt zu werden, das gleiche Recht zu haben – denn niemand hat das Recht, dich nicht als Mensch anzusehen."

Das kam gut an. "Ich hab Gänsehaut", lautet Christians Fazit. Gema bedankt sich dafür, dass Soulin ihre persönliche Geschichte so offen geteilt hat. "War toll" und "krass" tauschen sich die Levi's-Verantwortlichen leise aus. Schlussendlich bekommt Soulin den Job: "Das Mädchen, was uns am meisten überzeugt hat bei der Umsetzung dieser einen selbst gewählten Aufgabe, ist die Soulin", verkündet Christian.

Infos zu GNTM 2021 im Überblick

  • "Germany's Next Topmodel" 2021 läuft  jeden Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben und im Livestream, begleitet vom Liveticker.
  • Falls du donnerstags eine Episode verpasst, gibt es am darauffolgenden Freitag um 20:15 Uhr die  Wiederholung auf sixx.
  • Auf gntm.de und Joyn kannst du dir  die ganzen Folgen kostenlos und in voller Länge online  ansehen.

Das könnte dich auch interessieren: