- Bildquelle: ProSieben/Richard Hübner © ProSieben/Richard Hübner

Im Clip: Barbara ist raus – Das sagt sie zu Heidis Entscheidung

Beim Plakat-Shooting in Folge 3 war Rankin absolut begeistert von der ältesten Teilnehmerin bei GNTM 2022. "Barbara ist wunderschön. Sie ist wirklich umwerfend." Sein Fazit: "Barbara ist eine potenzielle Gewinnerin." Nach der Umstyling-Folge und dem herausfordernden Entscheidungs-Walk hat sich Heidi jedoch schweren Herzens von Barbara verabschieden müssen.

Ein Walk mit Hindernissen

Elegant aus einer Puderdose emporsteigen, drei ausdrucksstarke Posen auf dem Laufsteg und drei Fotos, die diese festhalten: Der Entscheidungs-Walk ist auch in Folge 6 kein Zuckerschlecken. Kurz vor ihrem Walk äußert sich Barbara noch besorgt über die Puderdose: "Hoffentlich komm ich da gut raus. Hoffentlich klappt das gut." So kurz vor dem vielleicht alles entscheidenden Walk steigt Barbaras Aufregung. Jetzt, da sie in L.A. angekommen sei, habe sie noch viel mehr Lust, Dinge zu machen wie auf Catwalks laufen oder bei Fotoshootings zu überzeugen. "Ich will noch nicht zurück", fasst sie zusammen.

Sarina: "War nicht so stark, leider"

Zuvor erklärt Ex-GNTM-Teilnehmerin Sarina Nowak, wie der Walk zu meistern ist. Wichtig ist vor allem: "Selbstbewusst rüberkommen", sagt die Gastjurorin den aufmerksam zuhörenden Models. Als Barbara an der Reihe ist, läuft sie nicht sonderlich flüssig, und auch die Posen wollen Barbara nicht so ganz gelingen. "Hejeiei. Ich weiß, sie ist 68 Jahre alt, aber sie ist fit und alles. Wie ist sie da [aus der Puderdose] rausgekrabbelt ...?", fragt Heidi. "Ein bisschen wackelig", stimmt ihr Sarina Nowak zu. "War nicht so stark, leider", ergänzt sie. Heidi hat noch einen weiteren Kritikpunkt: Barbara habe sie die ganze Zeit angesehen. "Das geht nicht", urteilt Heidi. Es sei wichtig, dass sie auch zu potenziell anwesenden Fotografen schaue.

Heidi: "Es ist nicht einfach. Vor allem, wenn du jemanden magst"

Kurz vor der Entscheidung wendet sich Heidi an ihre Gastjurorin und gesteht: "Es ist nicht einfach. Vor allem, wenn du jemanden magst." Als Barbara zusammen mit Anita vor Heidi steht, beginnt die Modelchefin: "Barbara, du weißt, ich bin dein größter Fan." Dann fordert sie die 68-Jährige dazu auf, sich selbst einzuschätzen: "Weil das ein moderner Catwalk ist, [habe ich gedacht,] dass man vielleicht durch Streckung schöne Posen hinbekommt", sagt Barbara. Von den Posen her habe sie sich wohl gefühlt. Sarina teilt diese Meinung nicht: Die Posen seien etwas übertrieben gewesen. Der Walk wackelig.

Heidi: "Der Kopf wusste nicht, was die Füße machen"

Auch Heidi kann dem Walk nicht viel Gutes abgewinnen: "Ich finde dich so toll, aber das war kurios, das Ganze. Der Kopf wusste nicht, was die Füße machen. Die Arme nicht, was die Beine machen. Der Walk war sehr schlackrig. Ich weiß, dass du vorher auch schon Probleme damit hattest. Es wurde teilweise wieder ein bisschen besser. Aber heute bist du viele Schritte zurückgegangen", gibt ihr das Topmodel Feedback. "Das ist keine Fashion", fügt Heidi hinzu. "Ich hatte direkt eine Pose [im Kopf], die ich sonst auch so mach wie beim Yoga", erklärt Barbara. "Ich glaube, das ist es auch ein bisschen. Du hast gedacht, du bist ein bisschen beim Yoga und nicht auf dem Catwalk", vermutet Heidi.

Barbara muss ihre Koffer packen

"Ich muss fair sein. Ich möchte, dass du weißt, wie toll und wunderschön ich dich finde. Ich habe mir so gewünscht, dass du im Finale stehst. Ich muss dir jetzt leider sagen, was du nicht hören möchtest", setzt Heidi an. Sie sei leider nicht weiter. "Du bist so eine Powerfrau. Bleib auch weiterhin so eine Powerfrau", wünscht ihr das Topmodel. Die 68-Jährige trägt es mit Fassung: "Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte", sagt sie zum Abschied.

Die 7. Folge siehst du am 17. März 2022 um 20:15 Uhr bei ProSieben oder auf Joyn und in der Wiederholung immer freitags um 20:15 Uhr auf sixx.

Das könnte dich auch interessieren: