Teilen
Merken
Germany's next Topmodel

Preview: "Jeder bekommt das, was er verdient!"

Staffel 13Episode 108.02.2018 • 20:15

Die Nerven der Mädchen liegen blank! Die ersten Tränen fließen schon, dabei haben die Nachwuchsmodels die echten Herausforderungen noch vor sich. Wer wird sich in neue Staffel "Germany's next Topmodel" beweisen können?

Man sollte meinen, dass es wenig Grund für Streit gibt, wenn die Reise an einen so schönen Ort führt. Aber der Ärger im Paradies ist niemals fern, sobald ein Haufen Konkurrentinnen beisammen ist. Klar, dass nicht jede Kandidatin entspannt bleiben kann, wenn 50 Nachwuchs-Models die ersten Tage bei "Germany's next Topmodel" erleben. Wie schnell sich ein Zickenkrieg bei GNTM 2018 andeutet, ist trotzdem sehr überraschend.

Droht der erste Zickenkrieg bei GNTM 2018?

Das karibische Urlaubsparadies, in das Heidi Klum ihre Mädchen eingeladen hat, sollte eigentlich für gute Laune sorgen. Sonne, Strand und blaues Meer sind schließlich der Stoff, aus dem Ferienträume gemacht sind. Für Entspannung ist allerdings keine Zeit. Schließlich sind die Kandidatinnen auch Konkurrentinnen auf dem Weg zum Sieg bei "Germany's next Topmodel". Kein Wunder, dass einige Lästereien nicht lange auf sich warten lassen. Die ersten Anzeichen für einen Zickenkrieg bei GNTM werfen plötzlich einen kleinen Schatten auf die gute Stimmung.

Auf große Harmonie folgen böse Worte

Schon früh geraten Soraya auf der einen Seite sowie Zoe und Victoria auf der anderen Seite aneinander. Worum genau es dabei geht? Schwer zu sagen, aber ein freundlicher Wortwechsel sieht anders aus als die Zickerei, die wir von den Beteiligten präsentiert bekommen. Im Nullkommanix sind die Models dabei, sich ihre Meinung mehr oder weniger direkt an den Kopf zu werfen.

Während gerade noch alles in Ordnung war und die frischgebackenen GNTM-Models glaubten, die Teams kämen super miteinander zurecht, fließen nun schon die ersten Tränen. Von der anfänglichen Harmonie unter Palmen bleibt bei einigen Models in diesem Moment kaum etwas übrig.

Kippt die Stimmung durch die Aussicht auf einen Zickenkrieg?

Natürlich sorgen die Zickereien nicht nur für schlechte Stimmung unter den eigentlichen Streithähnen. Wenn zwischen einzelnen Models die Fetzen fliegen und der Druck insgesamt steigt, belastet das auch andere Kandidatinnen. Ist das vielleicht der Grund, warum Liane nicht mehr glücklich ist? Für sie ist offenbar alles etwas zu viel. Während andere damit beschäftigt sind, im verbalen Schlagabtausch ihr Revier abzustecken, wäre Liane plötzlich viel lieber wieder zuhause in Österreich.

Gibt es die Chance auf dauerhaften Frieden oder müssen wir uns nach dem ersten emotionalen Gewitter auf einen echten Zickenkrieg einstellen? Zumindest Victoria gibt sich noch kämpferisch: "Jeder bekommt das, was er verdient!", lässt die Wienerin wissen. Ob das wirklich eine Kampfansage ist, muss sich in der 13. Staffel "Germany's next Topmodel" erst noch zeigen.