1. Die Jury hat zwei neue Gesichter

An der Seite von Palina Rojinski stehen nun US-Choreograph Marvin A. Smith, der bereits mit Stars wie Helene Fischer, Nicole Scherzinger und Kelly Rowland gearbeitet hat, und der schwedische Musicalstar und Tänzer Anton Zetterholm. Gemeinsam suchen die drei Juroren den besten Dance Act Deutschlands.

IMG_0476

2. Neue Regel - neues Glück! 

Die Tänzer müssen in der ersten Phase alle drei  „Got to Dance“-Juroren überzeugen. Erhält der Dance Act drei goldene Sterne (ein Stern pro Juror), kommt er direkt in die nächste Runde. Erhält er nur zwei goldene Sterne, darf der Tänzer zum Callback antreten und bekommt hier die zweite Chance, sich in die nächste Runde zu tanzen. 

P7_929022
© ProSieben

3. Es gibt eine neue Moderatorin

Vielleicht habt ihr Alexandra Maurer schon in Formaten wie "Living Room" oder auf der ECHO- Verleihung gesehen. Jetzt übernimmt die 33-Jährige Schweizerin mit Got to dance ihre erste Prime Time Show auf ProSieben.

GtD_20156WW_1577
© Willi Weber Fotografie

4. Neue internationale Dance Acts und bekannte Gesichter

Neben der internationalen Jury kommen auch die Dance Acts aus aller Welt. Mit verschiedensten Tanzstilen wie Popping, Hip Hop oder Poledance versuchen Crews wie 9-1 Pact oder Duo Piti die Jury zu überzeugen. Freuen könnt ihr euch auch auf bekannte Gesichter wie die Crew KeraAmika aus der ersten Staffel.

Hero - Dance Acts 2015

5. Jetzt könnt auch ihr mit der Jury tanzen

Mit Hilfe der Magisto App könnt ihr eigenen Tanz-Videos drehen. Die App bietet den "Got to Dance" Stil und bastelt ganz schnell ein persönliches Video. Mit etwas Glück werden einzelne Clips sogar im TV gezeigt.

magisto_teaser_stage_01
© Magisto

Seid dabei, wenn am Donnerstag den 13.8. Got to Dance auf ProSieben startet!