Grey's Anatomy

Feuerwehrmänner statt Ärzte beim Grey’s Anatomy Spinn-off

Grey’s Anatomy Spinn-off: Feuerwehr

Shonda Rhimes hat es wieder getan. Die Produzentin von Grey’s Anatomy wird uns nach Private Practice wieder mit einem Spinn-off überraschen. Doch worum wird es diesmal gehen? Wir haben die ersten Fakten zur neuen Serie.

Die Hauptdarsteller auf dem roten Teppich der Golden Nymphs Awards 2006
Grey's Anatomy geht bereits in die 14. Staffel - Zeit für ein zweites Spin-off! © Getty

Am Anfang waren Fans noch skeptisch: Läutet Private Practice das Ende von Grey’s Anatomy ein? Weit gefehlt. Stattdessen hat uns Shonda Rhimes ein grandioses Spinn-off präsentiert. Jetzt legt sie nach. Und wir können uns wieder auf Action, Herzschmerz und ganz viel Drama gefasst machen. Chefautorin wird Stacy McKee sein – wie war auch eine der Grey’s Anatomy Autoren.

Schauplatz: Feuerwehr Seattle

Wie die neue Serie heißen wird, ist noch nicht bekannt. Was man aber bereits weiß: Sie wird in einer Feuerwache spielen. Und zwar in Seattle. Es wäre also möglich, dass es Crossover-Folgen gibt! Thematisch liegen die beiden Serien ja auch nicht so weit auseinander. Denn wo ein Feuer wütet, sind meist auch Ärzte gefragt … Schon bei Private Practice gab es ein paar Crossover-Folgen. Meist dabei: Die Charaktere Addison Forbes Montgomery und Amelia Shepherd.

Worum wird es gehen?

Eines wissen wir: Es geht diesmal nicht um Ärzte, sondern um Feuerwehrleute. Aber mal ehrlich – mutige Frauen und Männer, die tagtäglich mit dem Tod konfrontiert sind, die durchs Feuer gehen, um andere Leben zu retten – da erwartet uns nicht weniger Drama, Spannung und Verwicklungen als in der kultigen Krankenhausserie Grey's Anatomy. Und dass diese Kombination funktioniert, hat Shonda Rhimes ja schon in 13 (und bald 14) Staffeln Grey’s Anatomy bewiesen.

Grey’s Anatomy Spinn-off: Wann geht’s los?

Auch hier können wir nur spekulieren: Möglicherweise geht es in den USA schon im Frühjahr 2018 los. Die ersten Hauptdarsteller könnten schon in der kommenden 14. Staffel von Grey’s Anatomy eingeführt werden.

Private Practice – wer erinnert sich?

Addison Montgomery verlies das Seattle Grace Hospital, um in einer Privatklinik in Los Angeles ihr Glück zu finden. In dieser Klinik arbeitet sie mit ihren alten Freunden Sam und Naomi zusammen. Um die drei, deren alten und neuen Freunde und natürlich Patienten spinnen sich wieder allerlei Verwicklungen, Liebschaften und Dramen. Sechs Staffeln lang begleiteten wir Addison durch ihr neues Leben.

Grey’s Anatomy Staffel 14

Bevor es aber in der Seattle Feuerwache heiß hergeht, geht es erstmal im Grey Sloan Memorial Hospital weiter. Auch hier dürfen sich die Fans auf einige Neuerungen freuen. Während eine Darstellerin die Serie verlässt, bekommen wir eine neu eingeführte Person jetzt wohl öfter zu Gesicht: Owen Hunts Schwester Megan. Wie wird ihre Rückkehr das Verhältnis von Meredith und Nathan Riggs beeinflussen? Immerhin war Megan vor ihrem vermeintlichen Tod seine Verlobte. Und: Wie geht es weiter in der Dreiecksbeziehung von Maggie, Jackson und April? Man darf gespannt sein. Schon vor dem Start gab es den ersten Aufruhr: Eine Schauspielerin wurde ausgetauscht.

Facebook

Unsere Top-Serien