Grey's Anatomy

Playlist

Grey's Anatomy

"Grey's Anatomy": Diese Serien-Ausstiege waren am schlimmsten

Staffel 1

In über 13 Staffeln "Grey's Anatomy" mussten Fans sich schon von vielen ihrer Lieblings-Charaktere der Besetzung verabschieden. Diese Abschiede von Cast-Mitgliedern waren am traurigsten.

14.02.2018 14:51 | 1:24 Min | © Wochit

In der Erfolgs-Serie „Grey’s Anatomy“  gibt es viele Fan-Lieblinge. Die Haupt-Charaktere Dr. Meredith Grey, Dr. Miranda Bailey und Dr. Alex Karev gehören definitiv dazu. Von anderen Darstellern mussten sich die Fans in den vergangenen Jahren aber leider verabschieden. Welche Ausstiege für die Fans besonders hart waren, erfahrt ihr oben im Video.

Der „Grey’s Anatomy“-Cast hat sich in den letzten Jahren sehr verändert

Die Besetzung von „Grey’s Anatomy“ hat sich in den vergangenen 13. Staffeln ganz schön verändert. Ein paar Ereignisse im ehemaligen Seattle Grace Hospital ließen den Cast schrumpfen. Beispielsweise der tragische Amoklauf im Finale der 6. Staffel.

In der dramatischen Doppelfolge lief der Ehemann einer ehemaligen Patientin durch das Krankenhaus und richtete ein Blutbad an. Ein paar Charaktere, wie der Assistenzarzt Charles Percy, verloren in dieser Doppelfolge ihr Leben. Auch für Derek Shepherd und Alex Karev sah es in dieser Folge nicht gut aus. Doch beide überlebten den Amoklauf.

Ein dramatischer Flugzeugabsturz lässt den Cast schrumpfen

Auch den Flugzeugabsturz im Finale der achten Staffel überlebte nicht jeder Charakter. Meredith Grey, Christina Yang, Derek Shepherd, Mark Sloan, Lexie Grey und Arizona Robbins waren in der Maschine, als sie abstürzte. Zwei von ihnen starben bei dem Unglück.

Doch nicht jeder Serien-Ausstieg hatte mit einem dramatischen Ereignis zu tun. So verließ die beliebte Dr. Izzie Stevens, gespielt von Katherine Heigl, das Krankenhaus, nachdem sie gefeuert wurde.

Vorschau-Clips

Rückblick-Clips

Serien-Previews