- Bildquelle: dpa © dpa

Von Sandra Glasenapp

Ein Kuss unter Frauen, ein riesiges Staraufgebot und beeindruckende Live-Acts: Das war der Echo 2012 in Berlin.

Barbara Schöneberger und Ina Müller führten durch den Abend und sorgten direkt zum Auftakt für eine Überraschung: Mit einem wilden Zungenkuss erinnerten sie an Madonna, Britney Spears und Christina Aguilera, die 2003 bei den MTV Video Music Awards damit das prüde Amerika schockten.

Adele räumt ab

Die britische Sängerin Adele konnte sich gleich über zwei Awards freuen ("Album des Jahres" und "Künstlerin international Rock/Pop"), war jedoch nicht anwesend. Als "Künstler international Rock/Pop" wurde Bruno Mars ausgezeichnet. Moderatorin Ina Müller erhielt den Preis als beste nationale Künstlerin im Bereich Rock/Pop. Beste deutsche Band wurde die Gruppe "Rosenstolz".

Er wollte "Nur noch kurz die Welt retten" und wurde Newcomer 2012: Tim Bendzko

Wenig überraschend erhielt der deutsche Sänger Tim Bendzko den Preis "Newcomer national". Der Mädchenschwarm wurde in den letzten Monaten für sein Album "Wenn Worte meine Sprache wären" mit Preisen überhäuft und sorgte auf seiner Tour für ausverkaufte Hallen. Die niederländische Jazzsängerin Caro Emerald ist "Newcomer international".

Nach Schlaganfall: Wolfgang Niedecken ist wieder da

Für einen besonders emotionalen Moment der Show sorgte "BAP“-Frontmann Wolfgang Niedecken, der mit dem Echo für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Im November erlitt er einen Schlaganfall und holte nun, sichtlich genesen, seinen Preis persönlich ab. Die Laudatio hielt Campino von den "Toten Hosen".

Das Aufgebot an Live-Acts konnte sich sehen lassen: Rammstein und Marilyn Manson rockten auf der Bühne. Katy Perry wälzte sich im hautengen Outfit und mit blauen Haaren auf dem Boden. Sean Paul, Taio Cruz und Olly Murs präsentierten gemeinsam ihre aktuellen Songs. Und Ina Müller, Ivy Quainoo, Caro Emerald und Aura Dione ehrten gemeinsam mit Dionne Bromfield die verstorbene Sängerin Amy Winehouse mit einer Performance von "Valerie".

Die Gewinner des Echo 2012

Album des Jahres: Adele ("21")

Künstler national Rock/Pop: Udo Lindenberg

Künstler international Rock/Pop: Bruno Mars

Künstlerin national Rock/Pop: Ina Müller

Künstlerin international Rock/Pop: Adele

Gruppe national Rock/Pop: Rosenstolz

Gruppe international Rock/Pop: Coldplay

Deutschsprachiger Schlager: Helene Fischer

Volkstümliche Musik: Andreas Gabalier

HipHop/Urban: Casper

Gruppe Rock/Alternative national: Rammstein

Gruppe Rock/Alternative international: Red Hot Chili Peppers

Crossover: Michael Bublé

Newcomer national: Tim Bendzko

Newcomer international: Caro Emerald

Hit des Jahres: Gotye ft. Kimbra ("Somebody That I Used To Know")

Bestes Video national: 23

Radio-Echo: Jupiter Jones

Produzent national: Andreas Herbig, Henrik Menzel, Peter Seifert für Udo Lindenberg und Andreas Bourani

Kritikerpreis: Modeselektor

Lebenswerk: Wolfgang Niedecken

Ehren-Echo soziales Engagement: Unheilig

Hall Of Fame: Whitney Houston, Amy Winehouse