- Bildquelle: dpa © dpa

Eine etwa fünf Kilogramm schwere Zucchini hat in Baden-Württemberg kurzfristig für Aufregung gesorgt: Ein 81 Jahre alter Mann rief die Polizei, weil er angeblich in seinem Garten in Bretten eine Weltkriegsbombe gefunden habe. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein etwa 40 Zentimeter langes Kürbisgewächs handelte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Es dürfte von einer unbekannten Person über die Hecke in den Garten des Mannes geworfen worden sein.