Warten auf das Testergebnis: Wegen der in Großbritannien aufgetauchten neuen Variante des Coronavirus müssen Passagiere, die am Sonntag aus London nach Hannover geflogen sind, noch auf ihre Einreise warten. Für sie wurden für die Nacht auf Montag Feldbetten bereitgestellt. Bis zum Vorliegen des Corona-Testergebnisses müssten sie auf dem Flughafengelände bleiben, sagte eine Sprecherin der Region Hannover. Erwartet werde, dass dies am Montag der Fall sei - das stehe aber noch nicht fest.

Schlafen auf Feldbetten

"Unser Ziel ist, zu verhindern, dass die neue Virusart unbemerkt nach Niedersachsen einzieht", sagte Andreas Kranz, Leiter des Fachbereichs Öffentliches Gesundheitswesen der Region Hannover.

Nach Angaben des Flughafens Hannover bekamen die Passagiere Feldbetten im Terminal D, außerdem wurden sie verpflegt. Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, eine Frau wolle nach London zurückfliegen. Die Reisenden zeigten "ziemlich viel Verständnis für die Maßnahmen", betonte er.

Danach in Quarantäne

Sollte das Testergebnis negativ ausfallen, bedeutet das für die betreffenden Passagiere eine zehntägige Quarantäne am Zielort - nach fünf Tagen und einem erneuten negativen Testergebnis kann die Quarantäne vorzeitig enden. Bestätigt sich eine Infektion, bei der unklar ist, ob es sich um die neue Virus-Variante handelt, kommen die Betroffenen in ein besonderes Quarantäne-Hotel, wie Kranz sagte.