- Bildquelle: dpa © dpa

Der irische Kampfsport-Superstar Conor McGregor hat ein eindrucksvolles Comeback gefeiert. Der 31 Jahre alte Mixed-Martial-Arts-Kämpfer bezwang den US-Amerikaner Donald "Cowboy" Cerrone am Samstagabend (Ortszeit) in der T-Mobile Arena in Las Vegas nach lediglich 41 Sekunden der ersten Runde durch technischen K.o..

Anders als sein Kontrahent Cerrone, der in den vergangenen drei Jahren zehn Mal in der MMA-Organisation UFC kämpfte, bestritt "The Notorious" McGregor im selben Zeitraum lediglich einen Kampf - die Niederlage im Titelduell gegen den Russen Khabib Nurmagomedow im Oktober 2018. Dennoch sahen Experten und Buchmacher in McGregor den Favoriten, dieser Rolle wurde der ehemalige Doppel-Weltmeister dann auch spektakulär gerecht.

In den Vorkämpfen unterlag der 24 Jahre alte Deutsch-Afghane Nasrat Haqparast im Leichtgewicht dem US-Amerikaner Drew Dober nach 1:10 Minuten der ersten Runde durch technischen K.o..

In weiteren Kämpfen musste der ehemalige Leichtgewichts-Champion Anthony Pettis gegen den Brasilianer Diego Ferreira eine Niederlage hinnehmen. Die ehemalige Bantam-Championess Holly Holm wiederum gewann ihren Kampf gegen Raquel Pennington.