- Bildquelle: (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Borussia Dortmund hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga gefestigt. Der BVB gewann am Samstag locker mit 5:1 (1:0) gegen Abstiegskandidat Hannover 96 und baute seinen Vorsprung auf den erst am Sonntag spielenden Verfolger FC Bayern auf neun Punkte aus. In Hannover steht Trainer André Breitenreiter nach der nächsten Niederlage vor dem Aus. Borussia Mönchengladbach fuhr gegen den abstiegsbedrohten FC Augsburg ein mühsames 2:0 (0:0) ein und ist vorerst Tabellenzweiter.

Hoffenheim beendet Serie

Bayer Leverkusen gelang durch das 3:0 (1:0) beim VfL Wolfsburg der erste Sieg unter dem neuen Trainer Peter Bosz. Die TSG Hoffenheim beendete mit einem 4:2 (1:1) beim SC Freiburg eine Serie von zuletzt sieben Spielen ohne Sieg. Für Schlusslicht 1. FC Nürnberg wird die Lage nach dem 1:2 (1:1) beim FSV Mainz 05 immer bedrohlicher.

Frankfurt auf Champions-League-Platz

Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat vorübergehend einen Champions-League-Platz erobert. Die Hessen kamen am Samstagabend bei Werder Bremen zu einem 2:2 (1:1) und verdrängten mit 31 Punkten RB Leipzig zumindest bis Sonntag von Platz vier in der Fußball-Bundesliga. Zweimal konnten die Hanseaten in Führung gehen. Die Tore für Bremen erzielten Maximilian Eggestein (27.) und Martin Harnik (52.). Durch Ante Rebic in der 35. Minute und einen verwandelten Handelfmeter (68.) durch Sebastien Haller konnten die Frankfurter jedoch zweimal ausgleichen. Werder Bremen (26 Punkte) bleibt nach dem fünften Unentschieden auf Rang elf.