Auf der Bühne werden Peter Maffay, Silbermond, Zoe Wees, Gentleman, Michael Patrick Kelly, Revolverheld und viele andere Künstler:innen für den Frieden auftreten. Viele politische und gesellschaftliche Redner:innen und Helfer:innen werden erwartet. Ziel ist, über das Zeichen für Demokratie und Menschenrechte hinaus viele Spenden zu sammeln, um die Opfer des Krieges in der Ukraine zu unterstützen.  

Daniel Rosemann, Senderchef ProSieben und SAT.1: "Dem Frieden immer wieder eine laute Stimme zu geben ist für uns viel einfacher als für viele Menschen auf der Welt – insbesondere in Russland. Der Journalistin Marina Ovsyannikova, die im russischen Fernsehen ein mutiges Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine gesetzt hat, drohen dort jetzt mehrere Jahre Haft.  

Unsere Freiheit müssen wir nutzen, um immer wieder unsere Solidarität und unsere Unterstützung für die Menschen in der Ukraine zu zeigen. Es ist unseren Mitarbeiter:innen und mir eine Ehre, dass wir mit ProSieben und SAT.1 exklusiver Partner der Initiative ‚SOUND OF PEACE’ sein dürfen. Gemeinsam setzen wir ein unmissverständliches Zeichen: Gegen Krieg. Für den Frieden."

Was ist "SOUND OF PEACE"? 

"Beendet den Krieg!" – In einer musikalischen Friedenskundgebung erheben am 20. März am Brandenburger Tor Musiker:innen und Redner:innen bei "SOUND OF PEACE" ihre Stimme für den Frieden: Darunter Peter Maffay, Silbermond, Zoe Wees, Gentleman, Michael Patrick Kelly, Revolverheld und Antje Schomaker. Als Partner von "SOUND OF PEACE", einem Solidaritätsbündnis aus Kunst- und Kulturschaffenden, welches sich unmittelbar nach dem Ausbruch des Angriffskrieges in der Ukraine zusammengeschlossen hat, senden ProSieben und SAT.1 am Sonntag ab Mittag live vom Brandenburger Tor – und geben so Millionen TV-Zuschauer:innen die Möglichkeit, zuhause Teil der einzigartigen Kundgebung in Berlin zu sein. 

"SOUND OF PEACE. Das große Friedens-Event vor dem Brandenburger Tor" am 20. März 2022 auf ProSieben und in SAT.1 und auf Joyn