Sie ist eine echte brasilianische Diva: Catherrine Leclery beschloss nach einem Urlaub in Deutschland 1995, dass sie hier bleiben möchte. Inzwischen ist sie die Mutti unter den Drag Queens und kann mit ihrer Lebenserfahrung andere Drags unterstützen. Catherrine vermisst an Brasilien vor allem den berühmten Karneval in Rio. Dort durfte sie dieses Jahr sogar als erste Drag auf einem Wagen mitfahren. Hierzulande hat sie zwar schon zahlreiche Auftritte in Film und Fernsehen, doch jetzt will sie die erste "Queen of Drags" in Deutschland werden.

Catherrine Leclery im Interview:

Wie unterscheidest du dich von den anderen Drags?

"Ich werde meine Kollegen niemals unterschätzen. Ich kann sehr viel über die Generation lernen. Aber sie sollen mich nicht unterschätzen, ich habe sehr viel Erfahrung, u.a. im Fernsehen, auf Modenschauen oder auf der Bühne. Es gibt viele Sachen, die ich erlebt habe und ich weiß, wie das geht." Sie fügt hinzu: "Die Mami hier ist immer noch on top." 

Was ist deine Message an die Zuschauer?

"Wir sind kein Mann und keine Frau, wir sind Menschen. Wir sind wie alle anderen, wir lieben, wir weinen, wir essen, wir hassen und wir arbeiten. Ich will, dass die Leute das endlich mal kapieren, dass wir Menschen sind."

Wann wirst du zu Catherrine?

"Das ist der Moment, wenn ich die Wimpern klebe. Wenn die Wimpern da sind und ich in den Spiegel gucke, ist Catherrine da", gibt sie preis. Sie müsse nicht einmal eine Perücke tragen, erklärt sie. Wimpern und Schuhe würden ihr reichen.

Musstest du für deinen Platz in der Szene kämpfen?

"Ich komme aus einer anderen Generation. Was die [Drags] heute haben, dafür mussten wir damals kämpfen. Wenn du nicht gut warst, wurdest du schnell vergessen. Zum Glück hat mir der liebe Gott Talent gegeben, deswegen bin ich bis jetzt da."

Wie reagiert deine Familie auf dich als Drag?

"Mit meiner Familie ist alles ok. Meine Oma hat immer gesagt: ‚Familie ist wunderschön, in einem Fotoalbum mit vielen Fotos. Jede Familie fängt nach 10 Minuten an zu streiten.' Das Beste, was du mit Familie machen kannst, ist dein eigenes Geld zu verdienen und unabhängig zu sein."