- Bildquelle: ProSieben/Martin Ehleben © ProSieben/Martin Ehleben

Drei Dragqueens schafften es ins Finale von "Queen of Drags":

Woche für Woche hat sich die Villa in Los Angeles zunehmend geleert, nachdem teilweise zwei Dragqueens auf einmal ausgeschieden sind. So viel Platz muss schleunigst gefüllt werden, dachte sich die Jury und schickte die ausgeschiedenen "Queen of Drags"-Kandidatinnen zurück in die Stadt der Engel. Ihre Aufgabe: Die amtierenden Gewinnerinnen bei ihren Performances unterstützen. 

Die Dragqueens im Candyland

Die finale Drag-Show wird zuckersüß: "Candyland" ist das Motto und dementsprechend sollen sich die Dragqueens inszenieren – und natürlich auch ihre "süßen Statisten" aka die ausgeschiedenen Kandidatinnen.

Zum Auftakt sollen Aria, Vava und Yoncé eine Zusatzaufgabe erfüllen. Sie bekommen drei Songs, die sie untereinander aufteilen und zu denen sie sich eine Performance ausdenken sollen. Zudem gibt es einen Gruppenauftritt, für den alle Drags der Show gemeinsam auf der Bühne performen, bevor die drei Finalistinnen im Hauptteil ihre vorbereitete Solo-Darbietung zum Besten geben. 

Diese Songs und Statisten erhalten die Drags:

Alle Dragqueens heizen dem Saal ordentlich ein und liefern ab. Aber nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt und deswegen eilen die drei Finalistinnen schnell in den Glam-Space, um sich auf ihre Solo-Nummern vorzubereiten.

Im Finale: Aria, Vava und Yoncé

Mit drei unterschiedlichen Performances rocken die Finalistinnen die Bühne. Doch bevor sie Zeit zum Durchatmen haben, packt die Jury aus Conchita Wurst, Bill Kaulitz, Heidi Klum und Gastjurorin Laganja Estranja noch eine Überraschung aus – denn es geht ins Drag Knockout.

Dabei müssen Aria, Vava und Yoncé zu verschiedenen Songs, von denen ein kurzer Part abgespielt wird, abwechselnd und spontan lip-syncen. Eine Überraschung, die einschlägt, doch die drei stünden nicht im Finale, wenn sie auch diese Herausforderung nicht mit Bravour meistern würden.

Yoncé Banks ist die Gewinnerin von "Queen of Drags"

Am Ende erzielt Yoncé den höchsten Punktestand und setzt sich als Gewinnerin von "Queen of Drags" an die Spitze. Zudem erscheint sie auf dem Cover der deutschen Cosmopolitan.

Nach ihrem Sieg hat die "Queen of Drags" aber auch noch ein paar Worte mitzuteilen: "Bitte respektiert alle Menschen. Ohne Respekt kann man andere Arten von Menschen nicht verstehen […] Wir sind alle gleich und wir sind alle nackt geboren. Liebt eure Mitmenschen, respektiert eure Menschen, geht gut mit ihnen um und wir müssen uns alle einfach mehr lieben und das möchte ich einfach mitgeben", sagt sie und blickt ihre Schwestern an, die ihr zujubeln und sie in die Arme schließen.

Dass Yoncés Statement ein wichtiges ist, zeigt sich auch darin, dass es immer noch zahlreiche Menschen gibt, die dieser Kunstform und den Personen, die sie auf der Bühne zeigen, mit zum Teil großer Ablehnung begegnen. Aus diesem Grund lesen die Finalistinnen Aria, Vava und Gewinnerin Yoncé Hasskommentare in einem YouTube-Video vor und reagieren darauf:

News