Red Nose Day

Wichtige Anlaufstelle für Kids

Die ARCHE eröffnet mit Hilfe des RED NOSE DAY ihren ersten Standort im Ruhrgebiet

Das Spenden hat sich gelohnt! In Herne hat die ARCHE mit Hilfe des RED NOSE DAY am Mittwoch ihren ersten Standort im Ruhrgebiet eröffnet: Mit insgesamt 327.632 Euro Spenden der RED NOSE DAY-Unterstützer gibt es jetzt in Herne-Wanne eine neue Anlaufstelle für Kids.

26.01.2018 17:03 Uhr
Red Nose Day Scheckübergabe in Herne

In Absprache mit der Stadt Herne konnte die ARCHE eine Wohnung inmitten eines Wohnblocks im Stadtteil Wanne als kleine ARCHE einrichten, um mit der Arbeit dort zu beginnen. Die Kinder aus dem direkten Umfeld sind jetzt schon begeistert über die kostenlose Hausaufgabenhilfe, die Freizeitangebote und die zuverlässigen Ansprechpartner, die sie hier haben.

Zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, RED NOSE DAY-Botschafterin Taynara, dem stellvertretenden Senderchef ProSieben Christoph Körfer sowie den STARLIGHT EXPRESS-Darstellern Ben Carruthers (Greaseball) und Rose Ouelette (Dinah) hieß ARCHE-Gründer Bernd Siggelkow alle Kinder, Unterstützer und Gäste willkommen.

Bernd Siggelkow, Gründer und Vorstand des christlichen Kinder- und Jugendwerks "Die ARCHE" e.V.: "Oft sind es die kleineren Städte, die von den Metropolen abgehängt werden. Auch dort wächst die finanzielle und emotionale Kinderarmut. Wir wollen da helfen, wo Hilfe nötig ist und deshalb ist Herne für uns der Ort, an dem wir Kinder stärken möchten."

Christoph Körfer, stellvertretender Senderchef ProSieben: "So macht Charity Spaß. Der RED NOSE DAY und die ARCHE haben in Herne einen wahren Glücks-Ort für Kids geschaffen. Ich danke stellvertretend für den RED NOSE DAY allen ProSieben-Zuschauern und RED NOSE DAY-Unterstützern für die Spenden."

Facebook

Was steckt hinter RND?