taff

Angst vor Geistern: Mit diesen Sprüchen lehren euch die Kids das Fürchten

Halloween-Sprüche

Bald beginnt wieder der Kampf um die besten Süßigkeiten! Wir zeigen dir, auf welche angsteinflößenden Halloween-Sprüche du dich einstellen musst.

Für Halloween verkleidete Kinder rennen über einen Feldweg
Mit gruseligen Verkleidungen und frechen Sprüchen wollen Kinder die Erwachsenen um Süßigkeiten bestechen  © E+

Was in Irland als katholischer Brauch begann und dank irischer Einwanderer bis in die USA herüberschwappte, hat es nun seit vielen Jahren auch zu uns nach Deutschland geschafft. Am Abend vor Allerheiligen, am 31. Oktober, schlüpfen die Kleinen an Halloween wieder in die gruseligsten Kostüme, die zu finden sind. Dann heißt es bestimmt auch an deiner Haustür wieder: „Süßes, sonst gibt’s Saures!“ – oder als amerikanisches Pendant „Trick or Treat!“. Doch nur mit einem einzigen Spruch wäre Halloween ja langweilig. Die kleinen Hexen, Gespenster und Zombies haben im Laufe der Zeit eine ganze Reihe an gruseligen Halloween-Sprüchen kreiert, die auch dich ganz bestimmt erschaudern lassen.

Halloween: Sprüche 2.0

Der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt, wenn es um die Forderung nach Süßigkeiten an der Haustür geht. Damit du in der Nacht des Grauens keine böse Überraschung erlebst, stellst du dich am besten schon mal auf Sprüche wie „Geister schreien, Hexen lachen, gebt uns Süßes, sonst wird’s krachen.“ ein. Die Leckereien der deutschen Haushalte sind in der Nacht des Grauens hart umkämpft und jeder will ein gefülltes Säckchen mit nach Hause nehmen. Da setzt man sich schon mal mit aller Macht dafür ein – koste es, was es wolle. Wenn du auf spukende Geister und herumirrende Untote gut und gerne verzichten kannst, dann rück lieber „Was Süßes raus, sonst spukt‘s im Haus“!

Von Geistern und Hexen: Kreative Halloween-Sprüche

„Wir sind kleine Geister und essen gerne Kleister, wenn Sie uns nichts geben, bleiben wir hier kleben.“

Möchtest du das wirklich? Und so zu tun, als wäre man gar nicht zu Hause, ist im Übrigen gar keine gute Idee, denn die Geister wissen ohnehin alles. Daher solltest du rechtzeitig vorsorgen und dich mit reichlich Leckereien für die kleinen Plagegeister eindecken, damit du auch auf Sprüche wie „Leck’re, süße Sachen bringen uns zum Lachen. Doch gebt ihr uns Gemüse, essen wir eure Füße.“  reagieren kannst. Es ist also auch nicht gerade empfehlenswert, die Halloween-Meute mit Obst oder Gemüse abzuspeisen, was trotzdem ein Bruchteil der Deutschen tut und für gesünder hält. Was die blutrünstigen Zombies wohl davon halten?

Die besten Sprüche zu Halloween

Die kostümierten Nachtgespenster sind jedoch nicht nur fordernd, sie können auch sehr genügsam sein – sofern du ihnen gibst, was sie verlangen. Frei nach dem Motto „Wir danken euch, ihr seid jetzt frei, wir ziehen weiter mit Geschrei“ gehört der restliche Abend dann auch wieder dir. Zumindest bis zum nächsten Halloween-Besuch. Auch nicht lange fackeln solltest du beim Anblick eines fleischgewordenen Kürbisses. Vor allem dann, wenn er folgende Forderung stellt:

„Ich bin der Kürbisgeist, von weit her angereist. Ich habe Hunger sehr, drum gib mir was zum Naschen her.“

Gruselige Verse zum Fürchten

Wenn du selbst auf der Suche nach schrecklich-schaurigen Halloween-Sprüchen für die nächste Kinderparty bist, dann haben wir eine gruselige Auswahl zusammengestellt:

  • „Wilde Geister gehen heute um, hier und da und rundherum. Und sie geben keinen Frieden, bis sie etwas Süßes kriegen.“
  • „Ich bin der Geist von nebenan! Gebt mir Süßes, sonst seid ihr dran!“
  • „Das Grauen schleicht von Haus zu Haus und klingelt alle Leute raus.“
  • „Ringel, ringel, reih‘, das Gespenst kommt heut vorbei. Willst du dich davor hüten, steck was Süßes in die Tüten.“

Wer also abgewickeltes Toilettenpapier im Garten und rohe Eier an der Hauswand vermeiden will, sollte sich dem Willen des Bösen fügen und den Halloween Gestalten das geben, was sie verlangen.

Ganze Folgen nochmal ansehen

taff Livestream