Playlist

taff

Akne-Narben: Diese 3 Fehler machen sie so richtig schlimm

Staffel 1

Jeder kennt sie - und jeder will sie loswerden: Akne. Hat man es endlich geschafft, dass die Pickel verschwunden sind, bleiben oft unschöne Akne-Narben. Was du tun kannst, damit sie sich nicht weiter verschlimmern, verraten wir im Video.

16.10.2017 07:00 | 1:14 Min | © Wochit

Akne-Narben braucht wirklich niemand! Aber was macht man am besten, wenn man die unschönen Zeugen unreiner Haut loswerden will?

Richtige Pflege

Falsche Pflege ist der Todesstoß für jede Haut - und besonders auf Narbengewebe wirkt sie sich schlimm aus. Nutze nicht einfach irgendein Pflegeprodukt. Lass dein Hautbild am besten von einem Hautarzt analysieren, um das optimale Produkt zu finden und die Narbenbildung nicht noch zu verschlimmern.

Laserbehandlung

Bei besonders hartnäckigen Akne-Narben kann auch eine Laserbehandlung helfen. Der Laser dringt gezielt in die Haut ein, um die Neubildung des Kollagens zu stimulieren. So wird die Haut elastischer und die Struktur und Tönung der betroffenen Stellen verbessert.

Micro Needling

Beim Micro-Needling wird ein Needling Pen über die Haut geführt. Darin sitzen mikrofeine Nadeln, die zwischen 0,5 und 2,5 Millimeter tief in die Haut eindringen. So öffnen sie Mikrokanäle im Gewebe und regen das Gewebe an, Elastin und Kollagen zu bilden.

Diese Stoffe geben der Haut Form und Elastizität. Schon nach wenigen Behandlungen können oft deutliche Verbesserungen beobachtet werden.

Das könnte dich auch interessieren: Dieses Getränk soll gegen deine Pickel helfen

Ganze Folgen nochmal ansehen

Nicht verpassen: Unsere Highlight-Videos

taff Livestream