Playlist

taff

Long Bob ist passé! Dieser Haarschnitt ist 2017 voll im Trend

Staffel 1

Ihr wollt 2017 etwas Neues wagen? Zumindest rein haartechnisch? Dann haben wir etwas für euch! Das neue Jahr hält nämlich einen lässigen neuen Haartrend für euch bereit...

01.01.2017 14:00 | 1:15 Min | © Wundermedia

Seit einigen Jahren ist der Long Bob eine der gefragtesten Frisuren bei Frauen. Ob glatt, gewellt oder mit Pony aufgepimpt – er hat sich definitiv vom trendigen Haarschnitt zu einem echten Klassiker gemausert. Doch jetzt ist die Ablösung auf dem Vormarsch: der Shag! Immer mehr Stars entdecken den Look für sich – und machen auch bei Ottonormalverbraucher Lust auf eine kleine Typveränderung.

Mach’s gut Long Bob, Willkommen Shag!

Das Gute am Lob (=Long Bob) ist, er steht einfach jedem, ist super wandlungsfähig und einfach zu stylen. Außerdem ist er die perfekte Frisurenlösung für all die Langhaarigen, die sich eine haartechnische Veränderung wünschen, aber trotzdem nicht zu viel Haare lassen möchten. Doch mit dem Shag kommt jetzt die Wende – noch lässiger, noch einfacher in Sachen Styling und ebenso abwechslungsreich wie der Long Bob. Das Tolle: Ebenso wie der Long Bob steht er ebenfalls so ziemlich jedem – denn die kleinen Änderungen in Länge und Schnitt lassen sich auf jeden Typ anpassen.

Was den Shag vom Long Bob unterscheidet

Der Long Bob konnte sowohl lässig als auch edel und schick gestylt werden, je nach Anlass und Stimmung. Mit dem Shag setzt du auf einen noch lässigeren und cooleren Look. Und dabei ist der Shag noch pflegeleichter: Einmal Kopfschütteln reicht aus, um für den Tag gewappnet zu sein. Der „Shag“ wird vom englischen „shake“ abgeleitet, was so viel wie schütteln oder durchschütteln bedeutet. Beim Shag musst du also nichts weiter tun, als deinen Kopf ordentlich zu schütteln und schon sitzt die Frisur! Einfach geht’s kaum.

Der Schnitt des neuen Trend-Cuts

Der Shag ist ein unkomplizierter Fransenschnitt, der stark an die 70er Jahre erinnert. Im Gegensatz zum Long Bob, der nur leicht durchgestuft wird, kommt hier schon eine stärkere Stufung ins Spiel. Wie schon im Video gesehen, ist der absolute Renner dieser neuen Trend-Frisur der Pony. Beim Shag muss er mindestens bis zu den Augenbrauen reichen und wird oft zu einem Mittelscheitel gestylt. Anders als beim Long Bob empfehlen die Profis bei nur einer Haarfarbe zu bleiben, da dank der gewagten Stufung des Shag auf deinem Kopf schon ordentlich was los ist.

Long Bob oder Shag – Eine Frisur für jeden Kopf!

Egal, für welche der beiden Frisuren du dich entscheidest, beide Varianten können perfekt auf jede Frau „zugeschnitten“ werden. Lob und Shag sind derart wandelbar, flexibel im Styling und lassen dir dennoch genug Haupthaar für einen Pferdeschwanz. Wer Zeit sparen und trotzdem perfekt gestylt aussehen will, ist mit dem Shag auf jeden Fall gut beraten. Also, allen Mit zusammennehmen und ab zum Friseur: Er kann dich auch beraten, welche genaue Länge und welche Ponyform am besten zu dir und deiner Gesichtsform passen. 

Ganze Folgen nochmal ansehen

taff Livestream