taff

Playlist

taff

So kannst du deine Periode verschieben

Folge 3 Staffel 2016

Deine Tage kommen dir gerade komplett ungelegen? Es gibt sanfte Wege, den natürlichen Zyklus zu manipulieren und somit zu verlegen. Im Video erfährst du, wie es funktioniert.

19.05.2016 17:00 | 1:42 Min | © ProSieben

Kein Sex in der Hochzeitsnacht oder im lang ersehnten Urlaub? Um Paaren diesen Frust zu ersparen, muss die Frau ihren Körper kennen - und ein paar Tricks, um ihre Monatsblutung wahlweise zu verzögern oder vorzuziehen. Sie könnte sie sogar dauerhaft verhindern. Das Video beschreibt, welche Wege es gibt.

Die Pillenpause weglassen

Üblicherweise legt ihr nach dem Verbrauchen eurer Pillenpackung eine siebentägige Pause ein, ehe ihr ihr einen neuen Blister beginnt. Die Periode verschiebt sich allerdings nach hinten, wenn ihr diese Pause weglasst. Das nennt sich Langzeitzyklus. Verwendet ihr so genannte Einphasenpräparate (Östrogen und Gestagen), könnt ihr mit dieser Methode eure Regelblutung sogar auf Dauer verhindern.

Verkürzte Einnahmezeit

Beabsichtigt ihr, eure Menstruation vorzuziehen, müsst ihr die Einnahmezeit auf maximal 14 Tage verkürzen. Legt ihr dann die obligatorische Sieben-Tage-Pause ein, sollte sich nach zwei Tagen eure Regel einstellen. Anschließend beginnt ihr mit einer neuen Pillenpackung.

Auf den Wochentag genau

Sogar der Wochentag lässt sich bestimmen. Dazu reduziert ihr die regulär sieben Tage andauernde Pillenpause und beginnt an dem von euch favorisierten Tag der Woche mit einer neuen Packung.

Hormonelles Verschieben mit Gestagen

Verhütet ihr nicht mit der Pille, also nicht hormonell, müsst ihr euch im Falle eines "Wunschtermins" auf die Einnahme von Norethisteron verlegen. Dieses Hormonpräparat ist drei Tage vor dem Einsetzen eurer Regel einzunehmen. Es handelt sich bei Norethisteron um ein Mitglied der synthetisch hergestellten Gelbkörperhormone. Diese sind auch als Gestagene bekannt. Ihre Einnahme ist ärztlich angezeigt bei Hormonstörungen und bei allgemeinen Menstruationsbeschwerden und Problemen mit den so genannten Wechseljahren. Drei Tage nach dem Absetzen des Norethisteron-Präparats setzt die Regel ein. Von einer gleichzeitige Einnahmen der Anti-Baby-Pille raten die Ärzte ab.

Gefahr für euren Zyklus

Das Verschieben der Periode mit Norethisteron sollte außerdem eine Ausnahme bleiben. Auch, wenn Norethisteron arm an Nebenwirkungen ist. Die Veränderung des individuellen Hormonspiegels des Körpers aber kann zu dauerhaften Problemen mit der Menstruation führen.

Ein Stück Freiheit und Selbstbestimmung

Die Vorteile des so genannten Menstruationsmanagements überwiegen aber dessen Nachteile. Ihr nehmt euch die Freiheit, über eure Blutung selbst zu bestimmen. Das Verlegen auf den Langzeitzyklus hilft euch zudem, wenn ihr unter Menstruationsbeschwerden leidet, ob vor oder während eurer Periode.

Unangenehme Begleiterscheinungen

Beeinflusst ihr euren Zyklus unter Zuhilfenahme der Pille, kann es allerdings zu Schmier- und Zwischenblutungen kommen. Nicht selten kommt es auch zu Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Kopfschmerz.

Euren Körper kennen und mit dem Partner reden

Findet für euch heraus, welcher Weg, eure Menstruation zu beeinflussen, der für euch angenehmste und gangbarste ist. Und sprecht mit eurem Partner darüber. Denn es geht euch ja um den Spaß zu zweit.

Ganze Folgen nochmal ansehen

taff Livestream