Teilen
Merken
taff

Diese beliebte Sexstellung kann zu ernsthaften Verletzungen führen

27.02.2017 • 18:10

Diese beliebte Sexstellung ist gefährlicher, als ihr wahrscheinlich denkt. Das sagt zumindest eine brasilianische Studie. Um welche Position es sich handelt, erfahrt ihr im Video.

Sex soll Spaß machen und die beiden Beteiligten in eine Sphäre der Lust und Ekstase entführen. Männer, die mit allen Sinnen genießen, sollten jedoch in einer bestimmten Stellung den Sinn für die Gefahr nicht ausschalten. Sonst wird aus großer Lust mitunter großer Schmerz.

Das Gewicht einer Frau

Einer brasilianischen Studie zufolge endet für zahlreiche Männer die beliebte Reiterstellung in einer Klinik. Die Wissenschaftler werteten die Unfalldaten dreier Krankenhäuser in einem Zeitraum von 13 Jahren aus. 50 Prozent der dokumentierten Fälle von Penisbruch resultierten aus Sex in der Reiterstellung. Ursache dafür: Die Frau lastet in dieser Position mit ihrem gesamten Gewicht auf dem männlichen Unterleib und dessen Oberschenkeln.

Auch diese Stellung ist nicht ganz harmlos

Beinahe 29 Prozent der Penisrupturen - so ging es aus den Patientendokumentationen hervor - passierten während des Geschlechtsverkehrs im so genannten Doggy-Style. Der Mann dringt dabei von hinten in seine Partnerin ein. Diese Stellung erhielt ihren Namen wegen der Ähnlichkeit zum Sex unter Hunden.

Keine Angst vor dem Penisbruch

Mag es jetzt auch einen anderen Eindruck erwecken, liebe Männer: Penisbrüche kommen äußert selten vor. Der Spaß sollte - trotz dieser latenten Gefahr - beim Sex im Vordergrund stehen.