Playlist

taff

Diese Bilder der NASA zeigen einen Todessee, der jetzt richtig gefährlich für die Menschheit wird

Auf Aufnahmen der NASA ist deutlich zu erkennen, wie sich der Eariesee im Norden der USA langsam grün verfärbt. Doch was eigentlich sogar ziemlich cool aussieht, ist in Wirklichkeit brandgefährlich.

06.10.2017 10:00 | 1:25 Min | © Wochit

Der Grund für die Verfärbung ist die Bakterien-Gattung der Cyanobakterien Microcystis. Das Wasser im See ist so stark belastet, dass giftige Algen für die grünliche Farbe sorgen. Über mehrere Tage durften Bewohner des US-Bundesstaates Ohio deshalb kein Leitungswasser mehr trinken. 
In einer Pressemitteilung erklärt die Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA: „Das Wachstum der Bakterien nimmt im westlichen Becken zu. Die Bakterien breiten sich von der Maumee Bay bis zur Küste von Ontario aus.“ Eine echte Gefahr für die Bewohner – und die Natur der umliegenden Regionen. 
Der Grund für die starke Verschmutzung soll Phosphor sein, das aus der Landwirtschaft und Industrie in den See gerät. Das vermutet zumindest das Department of Civil and Environmental Engineering. Denn die toxischen Algen ernähren sich von dem Phosphor, haben durch die hohe Konzentration perfekte Bedingungen und verbreiten sich so rasant.

Ganze Folgen nochmal ansehen

taff Livestream