Teilen
Merken
taff

Forscher finden in einem See in der Türkei ein 3000 Jahre altes Schloss

09.04.2018 • 13:55

Türkische Forscher haben auf dem Grund eines Sees einen spektakulären Fund gemacht. Sie entdeckten ein altes Schloss, um das sich zahlreiche Mythen rankten.

Unsere Welt steckt noch immer voller Geheimnisse. Eines davon entdeckten jetzt Forscher auf dem Grund eines Sees in der Türkei. Was sie dort fanden, ist nämlich absolut außergewöhnlich.

Archäologen der Yüzüncü Yil Universitat fanden auf dem Grund des Sees "Van" in Anatolien ein 3000 Jahre altes, gut erhaltenes Schloss. Laut Berichten der Wissenschaftler rankten sich um das Gebäude zahlreiche Mythen.

Legenden besagten, dass etwas unter dem Wasser des Sees schlummert. Andere Archäologen sagten den Forschern der Universität aber, dass sie nichts finden werden. Also machten sich die Yüzüncü-Wissenschaftler selbst auf Entdeckungstour. Mit Erfolg.

Das Schloss sei noch sehr gut erhalten. Es wurde angeblich von einer längst verschwundenen Zivilisation der Eisenzeit erbaut. Die Forscher gehen davon aus, dass der Wasserspiegel des Sees im Laufe der letzten 3000 Jahre um mehrere hundert Meter angestiegen ist und deshalb das Schloss verbarg.

Weitere Videos